Hauptmenü öffnen

Francis Ford

US-amerikanischer Filmschauspieler, -drehbuchautor und -regisseur
Francis Ford (1917)

Francis Ford (* 14. August 1881 in Portland, Maine; † 5. September 1953 in Los Angeles, Kalifornien; eigentlich Frank Thomas Feeney) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. Er war der ältere Bruder des Regisseurs John Ford.

LebenBearbeiten

Francis Ford agierte in über 400 Filmen, vorwiegend im Western-Genre. In der frühen Stummfilmzeit zählte er zu den renommiertesten Westerndarstellern. So spielte er bereits 1912 in dem Film Custer’s Last Fight des Regisseurs Thomas Harper Ince die Hauptfigur des General Custer (eine Kleinrolle hatte er später ebenfalls 1941 in der Custer-Saga Sein letztes Kommando von Raoul Walsh). Nachdem Regisseur Ince vorwiegend als Produzent tätig geworden war, übernahm Francis Ford in den 1910er-Jahren auch Regieaufgaben für die von Ince herausgebrachten Westernfilme.

Francis Ford holte seinen jüngeren Bruder John Ford ins Filmgeschäft und verschaffte ihm erste Engagements. In den späteren Tonfilmen seines jüngeren Bruders John war er häufig in Nebenrollen zu sehen. Zu einer seiner bekanntesten Tonfilmrollen von Francis Ford wurde seine Darstellung eines verwirrten alten Mannes, der einem Lynchmob zum Opfer fällt, in dem filmhistorisch bedeutsamen, zur Entstehungszeit 1943 aber nur wenig erfolgreichen Western Ritt zum Ox-Bow von William A. Wellman.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Michael Hanisch: Western. Die Entwicklung eines Filmgenres. Henschelverlag/Kunst und Gesellschaft, Berlin 1984

WeblinksBearbeiten

  Commons: Francis Ford – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien