Frīdrihs Grosvalds

lettischer und russischer Jurist

Frīdrihs Grosvalds (* 13. Dezember 1850 in Viļķenes, Kreis Wolmar, Gouvernement Livland; † 1924) war ein lettischer und russischer Jurist.

LebenBearbeiten

Grosvalds lernte am Gymnasium Riga und studierte an der Universität Tartu. Danach absolvierte er 1875 das Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Sankt Petersburg. Er arbeitete im Justizministerium Russlands in Sankt Petersburg. Danach war er ab 1878 Gerichtsbeamter in Riga. Ab 1901 arbeitete er an der Duma Riga und war von 1912 bis 1918 Mitglied der Duma. 1906 war er Deputat der Staatsduma. Von 1919 bis 1924 war er lettischer Botschafter in Schweden. Danach war er Rechtsanwalt.

LiteraturBearbeiten

  • Eduards Kļaviņš. Džo, Jāzepa Grosvalda dzīve un māksla. Neputns, Rīga, 2006