Hauptmenü öffnen

Flughafen Hualien

Flughafen in der Republik China

Der Flughafen Hualien (chinesisch 花蓮機場, Pinyin Huālián Jīchǎng, englisch Hualien Airport) ist ein kleiner Flughafen nahe der Stadt Hualien in der Republik China auf Taiwan.

花蓮機場
Flughafen Hualien
Hualien Airport
Ansicht des Flughafens Hualien
Kenndaten
ICAO-Code RCYU
IATA-Code HUN
Koordinaten

24° 1′ 23″ N, 121° 37′ 4″ OKoordinaten: 24° 1′ 23″ N, 121° 37′ 4″ O

16 m (52 ft) über MSL
Basisdaten
Eröffnung 16. Mai 1962
Betreiber Civil Airport Authority
Terminals 1
Passagiere 184.000 (2016)[1]
Luftfracht 184 t (2016)[1]
Flug-
bewegungen
5.599 (2016)[1]
Start- und Landebahn
03/21 2750 m × 45 m Beton
Entwicklung des Flugverkehrs am Flughafen Hualien[1]
Jahr Flugbe-
wegungen
Passagiere
(in 1000)
Fracht
(in t)
1971 9.342 407 2.093
1981 7.808 726 1.674
1991 11.784 703 2.143
2001 21.473 1.245 1.270
2007 9.479 566 948
2008 7.518 412 751
2009 5.005 255 598
2010 5.258 263 594
2011 4.938 251 541
2012 5.131 266 490
2013 5.299 280 474
2014 4.799 214 402
2015 3.402 119 312
2016 5.599 184 288

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Flughafen Hualien wurde am 16. Mai 1962 offiziell eröffnet. Der Bau erfolgte im Rahmen eines Regierungsprogramms zur wirtschaftlichen Entwicklung der östlichen Regionen Taiwans und zur Förderung des innertaiwanischen Luftverkehrs. Das Flughafengelände liegt nicht im Stadtgebiet von Hualien, sondern unmittelbar nördlich daran angrenzend in der Nachbargemeinde Xincheng. Am 27. April 2001 genehmigte die Regierung die Einrichtung von Charterflug-Verbindungen zwischen Hualien und Japan. Am 18. März 2004 wurde das neue Abfertigungsgebäude des Flughafens eingeweiht und dieses nahm am 19. März 2004 seinen Betrieb auf. Das Gebäude gilt mit seiner markanten Architektur, die an einen sich mit ausgebreiteten Flügeln emporschwingenden Vogel erinnern soll, als ein architektonisches Wahrzeichen Hualiens.[2] Es gibt Überlegungen, den Flughafen zu einem vollwertigen internationalen Flughafen auszubauen, um damit den internationalen Tourismus an der Ostküste Taiwans zu befördern.[3] Die Fluggastzahlen sind allerdings im längerfristigen Verlauf seit 20 Jahren rückläufig. Während der Flughafen im Jahr 1971 noch 407.000 Passagiere zählte und im Jahr 1997 einen Höchststand von 1,86 Millionen erreichte, waren es im Jahr 2016 nur noch 116.000.[4] Der Grund hierfür sind die wesentlich verbesserten Eisenbahn- und Straßenverbindungen, die dazu geführt haben, dass Hualien von den Metropolen und internationalen Flughäfen an der Westküste Taiwans in wenigen Stunden Reisezeit per Bahn oder mit dem Auto erreichbar ist. Beispielsweise ist Taipeh nur 3 Stunden Bahnfahrt von Hualien entfernt.[5]

LageBearbeiten

Das Flughafengelände befindet sich in der Gemeinde Xincheng in unmittelbarer Nähe zur Provinz-Schnellstraße 9 und nicht weit vom Bahnhof Beipu entfernt. Zwischen dem Flughafen und dem Bahnhof Hualien besteht Linienbusverkehr.[6]

Fluggesellschaften und -verbindungenBearbeiten

Der Flughafen wird von folgenden Fluggesellschaften bedient: Mandarin Airlines, Uni Air, und VietJet Air. Linienflüge gibt es von Hualien nach Kaohsiung, Taipeh-Songshan und Taichung, sowie Charterflüge nach Bangkok (seit Juni 2017).[7][8]

ZwischenfälleBearbeiten

  • Am 26. Oktober 1989 ereignete sich der schwerwiegendste Unfall am oder in der Nähe des Flughafens, als eine Boeing 737-209 der China Airlines (B-180) etwa 5,5 Kilometer nördlich des Flughafens, drei Minuten nach dem Start in einer Höhe von etwa 2100 Metern über dem Meeresspiegel gegen den Berg Chiashan geflogen wurde und dort zerschellte. Dabei kamen alle 54 Flugzeuginsassen (7 Besatzungsmitglieder, 47 Passagiere) ums Leben. Als Unfallursache wurde ermittelt, dass die Piloten irrtümlich das falsche Abflugverfahren gewählt und statt einer Rechtskurve eine Linkskurve geflogen hatten. Die Unfallart war somit ein gesteuerter Flug ins Gelände („Controlled flight into terrain“, CFIT).[10]
  • Am 24. August 1999 starb ein Passagier bei einer Explosion an Bord einer McDonnell Douglas MD-90-30 der Uni Air (B-17912) während der Landung. Die Explosion war mutmaßlich durch das Mitführen entzündlicher Flüssigkeit im Handgepäck verursacht worden (siehe auch Uni-Air-Flug 873).[11]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Statistical Yearbook of the Republic of China 2016. In: Nationale Statistikbehörde Taiwans (Hrsg.): STATISTICAL YEARBOOK OF THE REPUBLIC OF CHINA 2016. 2017, S. 130–131 (englisch, online – Verkehrsaufkommen an den wichtigsten Flughäfen in den Jahren 1952-2016).
  2. Brief Introduction. Flughafen Hualien, abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).
  3. Welcome to Hualien Airport. Flughafen Hualien, abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).
  4. Transport Volume Statistics. Flughafen Hualien, abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).
  5. About Hualien City. (Nicht mehr online verfügbar.) Stadtverwaltung von Hualien, archiviert vom Original am 10. Dezember 2017; abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hualien.gov.tw
  6. Airport Access. Flughafen Hualien, abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).
  7. Today’s Arrival Schedule. Flughafen Hualien, abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).
  8. VietJet to launch Hualien-Bangkok service in June. Focus Taiwan, abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).
  9. Unfallbericht BN-2 Islander B-11108, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 17. Dezember 2017.
  10. Unfallbericht B-737-200 B-180, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 17. Dezember 2017.
  11. Unfallbericht MD-90 B-17912, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 17. Dezember 2017.