Finn Ferner

norwegischer Segler
Finn Ferner Segeln
Nationalität: NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag: 10. März 1920
Geburtsort: Oslo
Todestag: 11. März 2001
Sterbeort: Nesøya
Verein: Kongelig Norsk Seilforening
Bootsklassen: 5,5-Meter-Klasse, 6-Meter-Klasse
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber Helsinki 1952 6-Meter-Klasse

Finn Christian Ferner (* 10. März 1920 in Oslo; † 11. März 2001 in Nesøya) war ein norwegischer Segler.

ErfolgeBearbeiten

Finn Ferner, der für den Kongelig Norsk Seilforening segelte, nahm 1952 in Helsinki in der 6-Meter-Klasse erstmals an den Olympischen Spielen teil. Er war Skipper der Elisabeth X, die die Regatta auf dem zweiten Platz beendete. Mit 4648 Gesamtpunkten platzierten sie sich hinter den Olympiasiegern auf der Llanoria aus den Vereinigten Staaten um Skipper Herman Whiton und vor dem finnischen Boot Ralia von Skipper Ernst Westerlund. Ferner erhielt somit wie seine Crewmitglieder Tor Arneberg, Carl Mortensen, Erik Heiberg und sein Bruder Johan Ferner die Silbermedaille. In der 5,5-Meter-Klasse startete er 1960 in Rom als Skipper der Struten und belegte mit ihr den siebten Platz.

WeblinksBearbeiten