Fear City – Manhattan 2 Uhr nachts

Film von Abel Ferrara (1984)

Fear City – Manhattan 2 Uhr nachts ist ein US-amerikanischer Thriller des Regisseurs Abel Ferrara aus dem Jahr 1984.

Film
Deutscher TitelFear City – Manhattan 2 Uhr nachts
OriginaltitelFear City
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1984
Länge 92 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Abel Ferrara
Drehbuch Nicholas St. John
Produktion Bruce Cohn Curtis,
Tom Curtis,
Stanley R. Zupnik
Musik Dick Halligan
Kamera James Lemmo
Schnitt Jack W. Holmes,
Anthony Redman
Besetzung

HandlungBearbeiten

Matt Rossi, früher ein Boxsportler, führt eine Agentur, die Stripperinnen vermittelt. Ein Psychopath überfällt und tötet Stripperinnen, die nachts von der Arbeit nach Hause kommen. Der Polizist Al Wheeler ermittelt im Fall.

Die Ex-Freundin von Matt, Loretta, ist drogensüchtig. Seine aktuelle Freundin Leila wird in der U-Bahn brutal überfallen.

Ein Mafioso, für den Matt arbeitet, macht Druck, das Problem des Psychopathen möglichst schnell zu lösen. Matt sucht den Killer.

KritikenBearbeiten

Prisma-Online schrieb, der Film sei „atmosphärisch dicht“, seine Inszenierung folge „bewährten Mustern“. Er beinhalte „rüde Gewalt- und Actionsequenzen“. Die Leistungen der Schauspieler seien gut. Die Gesamtbewertung der Redaktion war ein Meisterwerk des Genres, das jedoch nicht für „empfindsame Gemüter“ bestimmt sei.[1]

Janet Maslin schrieb in der Zeitung The New York Times vom 16. Februar 1985, der Regisseur Abel Ferrara habe einen „sehr individuellen Stil“, der „meistens die Grenzen des Genres überschreite“. Der Film sei besser als die meisten Filme, die Gewalt, Sexismus und Rassismus thematisieren würden. Er beinhalte originelle Elemente und zeichne sich visuell aus.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fear City – Manhattan 2 Uhr nachts. In: prisma. Abgerufen am 31. März 2021.

WeblinksBearbeiten