Eurapejskaje Radyjo dlja Belarusi

polnischer Hörfunksender
Kyrillisch (Weißrussisch)
Еўрапейскае Радыё для Беларусі
Łacinka: Eŭrapiejskaje Radyjo dla Biełarusi
Transl.: Eŭrapejskae Radyë dlja Belarusi
Transkr.: Eurapejskaje Radyjo dlja Belarusi

Eurapejskaje Radyjo dlja Belarusi (ERB; deutsch: Europäisches Radio für Weißrussland) ist ein Hörfunksender in weißrussischer Sprache mit Sitz in Warschau.[1] ERB wurde 2005 gegründet. Der Rundfunk ist seit dem 26. Februar 2006 verfügbar.[1] Der Zugang zur Website von Eurapejskaje Radyjo dlja Belarusi ist im Land seit August 2020 auf Grund der Direktive des Informationsministeriums der Republik Belarus beschränkt, da das Radio über die Proteste in Belarus berichtete.[2][3]

ProgrammBearbeiten

Ähnlich wie andere Auslandssender (z. B. Belaruskaje Radyjo Razyja, Radyjo Svaboda oder Belsat TV) soll ERB den Hörern in Weißrussland die Möglichkeit geben, aktuelle, objektive Informationen über Ereignisse in Weißrussland und der Welt zu erhalten. ERB soll so eine Alternative zu den staatlich kontrollierten Medien in Weißrussland sein.

Das Programm von ERB wird von Journalisten in Warschau und Minsk sowie anderen Gebieten Weißrusslands gestaltet. Hauptsitz der Redaktion ist Warschau. Die Mitarbeiter von ERB in Weißrussland sind bei ihrer Arbeit Repressionen der staatlichen Organe ausgesetzt. So wurden etwa im Frühjahr 2008 zahlreiche Mitarbeiter ausländischer Medien verhaftet.[4]

Die Sendung Akno u Europu (deutsch: Fenster nach Europa) wird von der Europäischen Kommission finanziert.

Der Hörfunksender veröffentlichte das DoppelkompilationsalbumBudzma The Best Rock / Budzma The Best Rock/New“ von weißrussischen Rockbands im 2009, unterstützte das Festival Be Free.

EmpfangBearbeiten

Die Sendungen werden über UKW auf den Frequenzen des polnischen Radiosenders Radio dla Ciebie, des ukrainischen Senders Melodija, sowie des litauischen polnischsprachigen Senders Radio Znad Wilii ausgestrahlt. Terrestrisch ist ERB so in der weißrussischen Breszkaja Woblasz und angrenzenden Gebieten ein bis zwei Stunden täglich zu empfangen. Ganztägig sendet ERB auf 68,24 MHz aus Visaginas (Litauen), über Satellit (Hot Bird 6) und Internet.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Hansjörg Biener: Radio for Peace, Democracy and Human Rights (en) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 2009. Archiviert vom Original am 9. September 2017. Abgerufen am 3. April 2020.
  2. Виталий Олехнович: В Беларуси заблокирован ряд сайтов. В том числе и СМИ (ru) Onliner.by. 22. August 2020. Abgerufen am 23. Dezember 2020.
  3. В Белоруссии заблокировали несколько десятков информационных сайтов. Среди них — "Радио Свобода" и "Медиазона" (ru) Meduza. 22. August 2020. Abgerufen am 24. August 2020.
  4. Weißrussland: Sendeschluss für freie Radios. In: fm4.orf.at. Abgerufen am 2. Dezember 2017.