Hauptmenü öffnen

GeschichteBearbeiten

 
St Patrick’s Cathedral in Armagh

Das Bistum Armagh wurde im Jahre 445 durch Papst Leo den Großen errichtet. 1152 wurde das Bistum Armagh durch Papst Eugen III. zum Erzbistum erhoben.

Der Erzbischof von Armagh ist zugleich römisch-katholischer Primas von ganz Irland. Von 1893 bis 2007 wurden alle Erzbischöfe von Armagh zu Kardinälen kreiert, sodass Armagh als traditionell mit der Kardinalswürde verbundener Bischofssitz galt.

TerritoriumBearbeiten

Das Erzbistum Armagh umfasst die Countys Armagh und Louth sowie Teile der Countys Londonderry, Meath und Tyrone.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten