Hauptmenü öffnen

Erich Kretschmar

deutscher Verwaltungsbeamter und Landrat von Wittgenstein

Karl Emil Erich Kretschmar (* 31. Juli 1880 in Berlin; † 3. April 1929 in Berleburg) war ein deutscher Verwaltungsbeamter und Landrat von Wittgenstein.[1][2]

LebenBearbeiten

Erich Kretschmar war Leutnant im Mindenscher Feldartillerie-Regiment Nr. 58 der 13. Infanterie-Division der Preußischen Armee. Er studierte Rechtswissenschafter und wurde zum Dr. iur. promoviert. Am 2. Februar 1905 wurde er als Gerichtsreferendar vereidigt. Am 15. September 1906 wurde er Regierungsreferendar in Frankfurt an der Oder. 1909 erfolgte die Ernennung zum Regierungsassessor und Tätigkeit im Kreis Essen. 1911 wurde er an der Polizeidirektion Bochum tätig und 1913 im Kreis Minden. Am 3. Mai 1917 erfolgte die Ernennung zum Regierungsrat.[1]

Am 9. Oktober 1917 erfolgte die kommissarische Leitung des Kreises Wittgenstein und am 8. Juni 1918 die definitive Ernennung zum Landrat in Wittgenstein. Von 1918 bis 1920 war er Mitglied des westfälischen Provinziallandtages für den Wahlkreis Wittgenstein.[1] 1929 verstarb er im Amt.[3]

Kretschmar war Mitglied der Deutschnationalen Volkspartei (DNVP).[4]

SchriftenBearbeiten

  • Die Entstehung der Gutsbezirke im Kreise Wittgenstein und die Regelung ihrer kommunalen und polizeilichen Belange. In: Zs. f. Selbstverwaltung 1926, 185.

LiteraturBearbeiten

  • Walther Hubatsch (Hrsg.): Grundriß zur deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Bd. 8: Westfalen, Marburg 1980, S. 330
  • Dietrich Wegmann: Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918, Münster 1969, S. 299
  • Josef Häming: Die Abgeordneten des Westfalenparlaments 1826–1978 (Westfälische Quellen und Archivverzeichnisse, Bd. 2), Münster 1978, S. 401 (Nr. 878)
  • Joachim Lilla: Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46). Biographisches Handbuch, Münster 2004, S. 199

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein: Auskunft vom 26. November 2015
  2. Eintrag über Erich Kretschmar auf Westfälische Geschichte, abgerufen am 30. November 2015
  3. Lilla, Joachim: Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46). Biographisches Handbuch, Münster 2004, S. 199
  4. Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Prignitz, Band 12, S. 58
VorgängerAmtNachfolger
Karl von Hartmann-KreyLandrat des Kreises Wittgenstein
1917–1929
Eberhard Brossok