Hauptmenü öffnen
KanadaKanada  Eric Boulton Eishockeyspieler
Eric Boulton
Geburtsdatum 17. August 1976
Geburtsort Halifax, Nova Scotia, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 102 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 1994, 9. Runde, 234. Position
New York Rangers
Karrierestationen
1993–1995 Oshawa Generals
1995–1996 Sarnia Sting
1996 Binghamton Rangers
1996–1998 Charlotte Checkers
1998–1999 Kentucky Thoroughblades
Florida Everblades
Houston Aeros
1999–2000 Rochester Americans
2000–2004 Buffalo Sabres
2004–2005 Columbia Inferno
2005–2011 Atlanta Thrashers
2011–2012 New Jersey Devils
2012–2016 New York Islanders

Eric Boulton (* 17. August 1976 in Halifax, Nova Scotia) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und derzeitiger -scout. Der linke Flügelstürmer absolvierte über 600 Spiele in der National Hockey League, den Großteil davon für die Buffalo Sabres und die Atlanta Thrashers. Als klassischer Enforcer sammelte er über 1400 Strafminuten in der NHL und hält in dieser Kategorie den Rekord bei den Thrashers.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Während des NHL Entry Draft 1994 wurde Boulton in der neunten Runde als insgesamt 234. Spieler von den New York Rangers gewählt. Zuvor war er bereits für die Oshawa Generals in der Ontario Hockey League aktiv gewesen. In den Jahren 1995 und 1996 spielte Boulton für deren Ligakonkurrenten Sarnia Sting. Weitere Stationen vor seiner NHL-Zeit waren für den Angreifer die Charlotte Checkers und Florida Everblades, jeweils aus der East Coast Hockey League, die Binghamton Rangers, Kentucky Thoroughblades und Rochester Americans aus der American Hockey League sowie die Fort Wayne Komets und Houston Aeros aus der International Hockey League.

Nachdem Boulton in fünf Jahren für acht Vereine aus vier verschiedenen Ligen gespielt hatte, wurde er im Jahr 2000 von den Buffalo Sabres unter Vertrag genommen und gab in der Saison 2000/01 sein Debüt in der National Hockey League. Bei den Sabres blieb der Kanadier insgesamt vier Jahre lang. Den Lockout der NHL-Saison 2004/05 überbrückte er bei den Columbia Inferno aus der ECHL. Nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NHL unterschrieb er einen Vertrag bei den Atlanta Thrashers.

Im Oktober 2005 wurde Boulton für sechs Spiele gesperrt, nachdem er Paul Ranger von den Tampa Bay Lightning in einem Spiel am 20. Oktober mit dem Ellbogen verletzte. Etwa eine Woche zuvor sorgte der Kanadier in einem Spiel gegen die Toronto Maple Leafs für eine ähnliche Unsportlichkeit, wobei er fast seinen Gegenspieler Eric Lindros verletzte. Sowohl Tampas Trainer John Tortorella, als auch Torontos Coach Pat Quinn zeigten sich verärgert über dieses Verhalten.[1] Am 18. Dezember 2010 erzielte der Flügelstürmer, der bei den Thrashers vorwiegend in der vierten Reihe spielte, im Heimspiel der Atlanta Thrashers gegen die New Jersey Devils seinen ersten Hattrick in der NHL und wurde anschließend zum Mann des Spiels gewählt.[2]

Am 15. Juli 2011 unterzeichnete Boulton als Free Agent einen Kontrakt bei den New Jersey Devils. Ein Jahr später wurde der Kanadier, wiederum als Free Agent, von den New York Islanders unter Vertrag genommen. In der Organisation der Islanders verbrachte der Angreifer die nächsten fünf Jahre, kam in dieser Zeit allerdings aufgrund von Verletzungen nur auf knapp über 50 Einsätze, zuletzt beim Farmteam der Islanders, den Bridgeport Sound Tigers. Nach der Saison 2016/17 beendete er seine aktive Karriere und ist fortan als Scout für die Islanders aktiv.

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1993/94 Oshawa Generals OHL 45 4 3 7 149 5 0 0 0 16
1994/95 Oshawa Generals OHL 27 7 5 12 125
1994/95 Sarnia Sting OHL 24 3 7 10 134 4 0 1 1 10
1995/96 Sarnia Sting OHL 66 14 29 43 243 9 0 3 3 29
1996/97 Charlotte Checkers ECHL 44 14 11 25 325 3 0 1 1 6
1996/97 Binghamton Rangers AHL 23 2 3 5 67 3 0 0 0 4
1997/98 Charlotte Checkers ECHL 53 11 16 27 202 4 1 0 1 0
1997/98 Fort Wayne Komets IHL 8 0 2 2 42
1998/99 Kentucky Thoroughblades AHL 34 3 3 6 154 10 0 1 1 36
1998/99 Florida Everblades ECHL 26 9 13 22 143
1998/99 Houston Aeros IHL 7 1 0 1 41
1999/00 Rochester Americans AHL 76 2 2 4 276 18 2 1 3 53
2000/01 Buffalo Sabres NHL 35 1 2 3 94
2001/02 Buffalo Sabres NHL 35 2 3 5 129
2002/03 Buffalo Sabres NHL 58 1 5 6 178
2003/04 Buffalo Sabres NHL 44 1 2 3 110
2004/05 Columbia Inferno ECHL 48 23 16 39 124 4 2 3 5 8
2005/06 Atlanta Thrashers NHL 51 4 5 9 87
2006/07 Atlanta Thrashers NHL 45 3 4 7 49 4 0 0 0 24
2007/08 Atlanta Thrashers NHL 74 4 5 9 127
2008/09 Atlanta Thrashers NHL 76 3 10 13 176
2009/10 Atlanta Thrashers NHL 62 2 6 8 113
2010/11 Atlanta Thrashers NHL 69 6 4 10 87
2011/12 New Jersey Devils NHL 51 0 0 0 115
2011/12 Albany Devils AHL 2 0 0 0 0
2012/13 New York Islanders NHL 15 0 0 0 36
2013/14 New York Islanders NHL 23 2 2 4 88
2014/15 New York Islanders NHL 10 2 0 2 30
2015/16 New York Islanders NHL 6 0 0 0 2
2016/17 Bridgeport Sound Tigers AHL 2 0 1 1 0
OHL gesamt 162 28 44 72 651 18 0 4 4 55
ECHL gesamt 171 57 56 113 794 11 3 4 7 14
AHL gesamt 137 7 9 16 497 31 2 2 4 93
NHL gesamt 654 31 48 79 1421 4 0 0 0 24

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eric Boulton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. cbc.ca, Boulton suspended 6 games by NHL
  2. usatoday.com, Eric Boulton's first hat trick leads Thrashers past Devils