Hauptmenü öffnen

Ergebnisse der Provinziallandtagswahlen in Preußen

In den folgenden Listen werden die Ergebnisse der Provinziallandtagswahlen in Preußen während der Zeit der Weimarer Republik zusammenhängend aufgelistet. Die Provinzen werden in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. In der jeweils ersten Liste werden die Ergebnisse aller Parteien angegeben, die bei wenigstens einer Wahl mindestens zwei Prozent der gültigen Stimmen erreicht haben. Bei mehrmaligem Überschreiten der Grenze werden auch Ergebnisse ab einem Prozent aufgeführt. In der jeweils zweiten Liste wird die Sitzverteilung dargestellt. Die Wahlbeteiligung liegt nur für die Wahlen zur Berliner Stadtverordnetenversammlung vor.

Parteien und ParteienbündnisseBearbeiten

  • AG: Preußische Arbeitsgemeinschaft im Staatsrat: DNVP, DVP und weitere bürgerliche und rechte Parteien
  • AMSP: Aufwertungs- und Mittelstandspartei
  • AuA: Aufwertung und Aufbau
  • BAA: Bund für Aufwertung und Aufbau
  • BBd: Bauernbund: Wahlergebnis 1925 im Regierungsbezirk Hohenzollern (Sigmaringen) beim HZBB
  • BBl: Bürgerblock
  • BdM: Block der Mitte: Wahlergebnisse 1929 in der Provinz Brandenburg bei der DDP und in der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen bei der DVP
  • BHSL: Brandenburgische Heimatliste für Stadt und Land: Wahlergebnis 1929 in der Provinz Brandenburg bei der DNVP
  • BP: Bauernparteien: Wahlergebnis 1925 in der Provinz Niederschlesien
  • BP: Bürgerpartei: Wahlergebnis 1925 im Regierungsbezirk Hohenzollern (Sigmaringen) beim HZBB
  • BVgg: Bürgerliche Vereinigung
  • BWA: Bund für Wirtschaft und Aufbau
  • BWW: Bund für Wirtschaft und Wiederaufbau
  • CNBL: Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei
  • CSVD: Christlich-Sozialer Volksdienst
  • CVD: Christlicher Volksdienst
  • DBWP: Deutsche Bauern- und Wirtschaftspartei: Wahlergebnis 1929 in der Provinz Niederschlesien bei der WP
  • DDP: Deutsche Demokratische Partei
  • DHP: Deutsch-Hannoversche Partei
  • DNVP: Deutschnationale Volkspartei
  • DSP: Deutschsoziale Partei
  • DStP: Deutsche Staatspartei: Wahlergebnis 1933 in Berlin bei der DDP
  • DVFB: Deutschvölkische Freiheitsbewegung: Wahlergebnisse 1925 in den Provinzen Grenzmark Posen-Westpreußen, Hannover, Ostpreußen und Sachsen bei der NSDAP
  • DVFP: Deutschvölkische Freiheitspartei: Wahlergebnisse 1925 in Berlin und in der Provinz Brandenburg bei der NSDAP
  • DVL: Deutsch-Völkische Liste
  • DVP: Deutsche Volkspartei
  • DZP: Deutsche Zentrumspartei (Zentrum)
  • EGB: Evangelischer Gemeinschaftsbund
  • EH: Eigenheim
  • Ein: Einigkeit
  • EVD: Evangelischer Volksdienst
  • FOW: Für Ordnung und Wiederaufbau
  • HAG: Hessische Arbeitsgemeinschaft: Wahlergebnis 1921 für den Kommunallandtag des Regierungsbezirks Kassel und bei der Sitzverteilung für den Provinziallandtag in der Provinz Hessen bei der HASL
  • HASL: Hessische Arbeitsgemeinschaft Stadt und Land
  • HauGe: Handwerk und Gewerbe
  • HHH: Hausbesitz, Handwerk, Handel
  • HNASL: Hessisch-Nassauische Arbeitsgemeinschaft Stadt und Land: Wahlergebnis 1925 für die Kommunallandtage der Regierungsbezirke Kassel und Wiesbaden und bei der Sitzverteilung für den Provinziallandtag in der Provinz Hessen bei der HASL
  • HuG: Haus- und Grundbesitzer
  • HuW: Heimat und Wirtschaft
  • HZBB: Hohenzollernscher Bauernbund
  • KFSWR: Kampffront Schwarz-Weiß-Rot: Wahlergebnisse 1933 bei der DNVP
  • KPD: Kommunistische Partei Deutschlands
  • KuM: Klein- und Mittelbauern
  • LAO: Liste Arbeit und Ordnung
  • LaWi: Landwirtschaft
  • LEW: Liste Elbe-Weser
  • LEWF: Liste Esens-Wittmund-Friedeburg
  • LF: Liste Fürbringer
  • LG: Liste Grochowski: Wahlergebnis 1921 in der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen bei der PVP
  • LGB: Liste Grafschaft Bentheim
  • LL: Landliste
  • LMü: Liste Müller
  • LN: Liste Niedersachsen
  • LNO: Liste Neuhaus/Oste-Hadeln
  • LOF: Liste Ostfriesland
  • MieP: Mieterpartei
  • MSBl: Mittelstandsblock
  • NaLa: Nassauer Land
  • NatF: Nationale Front
  • NBl: Nationaler Block: Wahlergebnis 1929 in der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen bei der DNVP
  • NLV: Nationales Landvolk
  • NOB: Nationaler Ordnungsblock
  • NPMB: Nationalliberaler Provinzialverband der Mark Brandenburg
  • NSDAP: Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei
  • NVG: Nationale Volksgemeinschaft
  • NVKB: Nationale Vereinigung des Kreises Bomst
  • OBB: Oberschlesischer Bürger- und Bauernblock (in der Provinz Oberschlesien)
  • OBB: Ostpreußischer Bauernbund (in der Provinz Ostpreußen)
  • P: Polen: Wahlergebnis 1929 in der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen bei der PVP
  • PB: Preußenblock: Wahlergebnis 1925 in der Provinz Ostpreußen bei der DNVP
  • PKPO: Polnisch-Katholische Partei Oberschlesiens: Wahlergebnis 1922 in der Provinz Oberschlesien bei der PKVP
  • PKVP: Polnisch-Katholische Volkspartei: Wahlergebnis 1925 in der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen bei der PVP
  • PP: Polenpartei
  • PVP: Polnische Volkspartei
  • RhBW: Rheinische Bauern und Winzer
  • SB: Sparerbund
  • SHB: Schleswig-Holsteinische Bauernliste
  • SPD: Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • SuR: Sparer und Rentner
  • SVW: Selbstverwaltung: Wahlergebnis 1929 in der Provinz Schleswig-Holstein bei der DDP
  • SWR: Schwarz-Weiß-Rot: Wahlergebnis 1925 in der Provinz Oberschlesien bei der DNVP
  • USPD: Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • VHPL: Vereinigte Hannoversche Provinziallandtagsliste
  • VKPD: Vereinigte Kommunistische Partei Deutschlands: Wahlergebnisse 1921 bei der KPD
  • VLDSP: Völkische Liste der Deutschsozialen Partei
  • VVV: Vereinigung Völkischer Verbände
  • VW: Volkswohl (Mieter und Bodenreformer)
  • WA: Wiederaufbau
  • WaVSL: Wahlvereinigung Stadt und Land
  • WBO: Wirtschaftsblock Osthavelland
  • WHauGe: Wirtschaftsliste Handwerk und Gewerbe
  • WP: Wirtschaftspartei
  • WPB: Wirtschaftspartei und Bauern: Wahlergebnis 1929 in der Rheinprovinz bei der *WP
  • WPDM: Wirtschaftspartei des Deutschen Mittelstandes: Wahlergebnisse 1921 in den Provinzen Niederschlesien und Pommern bei der WP
  • WPL: Wirtschaftspolitische Liste (Pommernliste)
  • WVgg: Wirtschaftliche Vereinigung

AbkürzungenBearbeiten

  • Ges.: Gesamt
  • Wbt.: Wahlbeteiligung

Provinzwahlergebnisse im EinzelnenBearbeiten

Hinweis

Das Feld der Partei, die bei der jeweiligen Wahl die meisten Stimmen bzw. Sitze erhalten hat, ist farblich gekennzeichnet.

BerlinBearbeiten

Vorbemerkung

Das Parlament der Stadt Berlin hieß Stadtverordnetenversammlung.

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag Wbt. USPD SPD DDP1 DNVP2 DZP DVP KPD WP NSDAP3
23.02.1919 57,6 33,0 31,7 14,5 10,5 5,6 04,6
420.06.19204 65,2 44,0 16,8 06,0 10,7 4,0 14,9
16.10.1921 66,0 19,1 20,5 07,4 18,6 3,7 15,5 09,5 05,04
25.10.1925 63,7 32,6 09,3 20,8 3,4 06,0 18,7 4,0 01,5
17.11.1929 70,3 28,4 06,0 17,6 3,5 06,7 24,6 4,4 05,8
12.03.1933 75,9 22,0 02,0 12,1 4,7 19,5 38,3

Sitzverteilung

Jahr Ges. USPD SPD DDP DNVP DZP DVP KPD WP DSP NSDAP EGB CSVD DVFB
1919 144 47 46 21 16 8 6
1920 93 48 17 4 9 15
1921 224 43 46 17 41 8 35 21 12 1
1925 225 1 73 21 47 8 14 43 10 3 3 2
519295 225 64 14 40 8 16 56 10 13 3 1
1933 225 50 4 27 11 2 44 86 1

Fußnoten

1 1919 bis 1929: DDP, 1933: DStP
2 1919 bis 1929: DNVP, 1933: KFSWR
3 1925: DVFP, 1929 und 1933: NSDAP
4 zusätzlich: WVgg: 3,6 %
5 CSVD: CVD

BrandenburgBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag SPD DNVP1 DVP DDP2 KPD3 WP4 NSDAP5
621.02.19216 32,6 16,9 12,4 6,9 4,2 1,5
729.11.19257 25,0 31,7 07,0 4,0 9,2 5,7 03,1
17.11.1929 34,8 29,4 06,3 4,3 8,8 7,6 05,6
12.03.1933 20,6 15,2 7,7 53,2

Sitzverteilung

Jahr Ges. SPD DNVP BVgg DVP USPD DDP KPD WP DZP WaVSL WBO NPMB BBl NSDAP
1921 92 29 16 15 12 8 6 4 1 1
1925 97 32 28 6 4 9 5 2 5 1 1 1 3
1929 96 34 29 6 4 9 8 DDP 6
1933 96 21 15 8 52

Fußnoten

1 1921 und 1925: DNVP, 1929: BHSL, 1933: KFSWR
2 1921 und 1925: DDP, 1929: BdM (DDP, DZP)
3 1921: VKPD, 1925 bis 1933: KPD
4 1921: WPDM, 1925 und 1929: WP
5 1925: DVFP: 2,7 %, NSDAP: 0,4 %, 1929 und 1933: NSDAP
6 zusätzlich: BVgg: 16,5 %, USPD: 8,0 %
7 zusätzlich: WaVSL: 5,9 %, SB: 2,0 %

Grenzmark Posen-WestpreußenBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag DNVP1 DZP SPD DVP2 PVP3 NSDAP4 KPD
521.02.19215 33,2 24,5 20,1 10,4 2,9
629.11.19256 34,7 26,9 14,1 06,3 3,4 04,5 2,6
17.11.1929 33,6 26,5 17,7 11,1 3,1 04,7 3,2
12.03.1933 11,0 23,1 08,0 55,0 2,8

Sitzverteilung

Jahr Gesamt DNVP DZP SPD DVP USPD LG DDP DVL NSDAP VVV NVKB
1921 30 10 7 6 3 1 1 1 1
1925 30 11 9 5 2 1 1 1
1929 30 11 9 6 4
1933 30 3 8 3 16

Fußnoten

1 1921 und 1925: DNVP, 1929: NBl (DNVP, VNB, CNBP), 1933: KFSWR
2 1921 und 1925: DVP, 1929: BdM (DVP, DDP, WP)
3 1921: LG, 1925: PKVP, 1929: P
4 1925: DVFP, 1929 und 1933: NSDAP
5 zusätzlich: USPD: 3,9 %, DDP: 2,7 %
6 zusätzlich: VVV: 2,9 %

HannoverBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag SPD DVP DNVP1 DZP DDP KPD2 DHP NSDAP3
421.02.19214 34,7 15,0 7,0 6,4 4,5 3,2 DZP
529.11.19255 32,9 01,3 2,2 9,7 3,9 4,2
617.11.19296 34,7 08,3 6,7 8,9 3,1 3,7 10,9 06,8
12.03.1933 23,1 01,0 9,6 8,1 4,8 04,1 48,8

Sitzverteilung der Parteien mit mehr als 5 Sitzen

Jahr Ges. SPD LN DVP LEW DNVP DZP VHPL HuG DHP MSBl NSDAP KPD
1921 109 37 17 16 10 7 7 4
1925 112 37 1 2 11 30 8 1 1 5
1929 111 39 10 8 10 12 10 8 4
1933 112 26 11 9 5 55 6

Sitzverteilung der Parteien mit bis zu 5 Sitzen

Jahr DDP USPD HeuL LOF LEWF WHauGe SB LGF LF LNO CNBL NatF
1921 5 3 1 1 1
1925 5 5 3 1 1 1
1929 4 4 2
1933

Fußnoten

1 1921, 1925 und 1929: DNVP, 1933: KFSWR
2 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
3 1925: DVFP, 1929 und 1933: NSDAP
4 zusätzlich: LN: 16,6 %, LEW: 8,0 %, USPD: 3,3 %
5 zusätzlich: VHPL: 27,2 %, HuG: 7,3 %, WHauGe: 3,7 %, SB: 2,0 %
6 zusätzlich: MSBl: 9,0 %

Hessen-NassauBearbeiten

Regierungsbezirk Kassel (Kurhessischer Kommunallandtag)Bearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag SPD HASL1 DZP DDP KPD2 DNVP3 DVP WP NSDAP
421.02.19214 34,8 29,9 13,7 7,4 4,8 3,4 3,3
529.11.19255 33,1 33,5 14,9 5,6 6,7 2,6
617.11.19296 32,8 23,7 13,0 4,7 6,5 3,2 5,5 06,3
12.03.1933 21,2 10,9 7,0 7,5 52,6

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD HASL DZP DDP KPD DNVP DVP USPD NSDAP WP
1921 52 18 16 7 4 2 2 2 1
1925 43 15 15 7 3 3
1929 45 15 11 6 2 3 2 3 3
1933 43 9 5 3 3 23

Fußnoten

1 1921: HAG, 1925: HNASL, 1929: HASL
2 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
3 1921: DNVP, 1933: KFSWR
4 zusätzlich: USPD: 2,7 %
5 zusätzlich: HauGe: 3,4 %
6 zusätzlich: CVD: 4,3 %

Regierungsbezirk Wiesbaden (Nassauischer Kommunallandtag)Bearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag SPD DZP DVP DNVP1 DDP2 KPD3 WP NSDAP
421.02.19214 29,9 20,6 18,2 10,8 9,7 3,4
529.11.19255 30,6 22,5 06,3 05,4 5,9 6,4 7,8
617.11.19296 26,2 18,9 09,7 05,2 4,5 08,21 5,1 008,19
12.03.1933 17,8 16,1 01,9 06,0 1,7 7,0 48,6

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD DZP DVP DNVP DDP USPD KPD NaLa HNASL WP NSDAP CNBL
1921 61 18 12 11 7 7 3 2 1
1925 52 16 12 3 3 4 4 7 3
1929 52 14 10 5 3 3 5 3 4 5
1933 55 10 10 4 4 27

Fußnoten

1 1921, 1925 und 1929: DNVP, 1933: KFSWR
2 1921, 1925 und 1929: DDP, 1933: DStP
3 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
4 zusätzlich: USPD: 5,3 %
5 zusätzlich: HNASL: 14,1 %
6 zusätzlich: CNBL: 8,4 %

ProvinziallandtagBearbeiten

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD DZP HASL DVP DDP DNVP KPD USPD NaLa WP NSDAP CNBL
1921 113 36 19 16 13 11 9 4 4 1
1925 95 31 19 22 3 7 3 7 3
1929 97 29 16 11 7 5 3 8 6 7 5
1933 98 19 15 7 7 50

Hohenzollernsche LandeBearbeiten

Vorbemerkung

Das Parlament des Landeskommunalverbandes der Hohenzollerischen Lande im preußischen Regierungsbezirk Hohenzollern (Sigmaringen) wurde als Kommunallandtag bezeichnet. Die Stimmenverteilung bei der Wahl 1922 liegt nicht vor.

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag DZP DDP SPD HZBB1 NSDAP
203.12.19222
29.11.1925 68,4 16,7 09,3 5,7
17.11.1929 61,3 15,4 10,7 8,3 04,2
312.03.19333 50,2 03,2 38,1

Sitzverteilung

Jahr Gesamt DZP DDP SPD DNVP KPD HZBB NSDAP
1922 23 16 4 1 1 1
1925 24 17 3 4
1929 24 15 3 2 4
419334 23 12 2 9

Fußnoten

1 1925: BP, BBd, 1929: HZBB
2 nicht bekannt
3 zusätzlich: KFSWR: 6,0 %, KPD: 2,5 %
4 DNVP: KFSWR

NiederschlesienBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag SPD DNVP1 DZP DVP DDP KPD2 WP3 NSDAP4
21.02.1921 41,3 22,5 15,9 9,9 7,3 1,4
529.11.19255 36,0 26,0 14,7 6,2 3,8 3,5 3,2
17.11.1929 35,2 22,0 14,3 6,1 03,45 03,53 6,1 05,2
12.03.1933 20,9 09,0 11,2 5,2 51,7

Sitzverteilung

Jahr Gesamt SPD DNVP DZP DVP DDP BP WP KPD NSDAP
1921 108 44 24 17 11 8 2 2
1925 111 41 29 17 7 5 3 4 4 1
1929 110 39 25 16 7 5 7 5 6
1933 110 23 11 13 6 57

Fußnoten

1 1921, 1925 und 1929: DNVP, 1933: KFSWR
2 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
3 1921: WPDM, 1925: WP, 1929: DBWP
4 1925: DVFP, 1929 und 1933: NSDAP
5 zusätzlich: BP: 2,4 %

OberschlesienBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag DZP SPD DNVP1 PKVP2 KPD DDP NSDAP
319.11.19223 41,1 15,1 14,0 9,3 6,7 2,4
429.11.19254 48,2 08,5 20,9 7,2 8,4 2,3
517.11.19295 42,2 12,2 17,3 5,7 8,9 02,3
12.03.1933 32,7 06,5 08,1 1,9 6,2 42,3

Sitzverteilung

Jahr Gesamt DZP SPD DNVP PKVP DVP KPD DR DDP CNBL OBB NSDAP
1922 52 21 8 7 5 4 4 2 1
1925 54 26 5 12 4 5 2
1929 55 24 7 10 3 5 3 3
1933 55 18 4 5 4 24

Fußnoten

1 1922: DNVP, 1925: SWR, 1929: DNVP, 1933: KFSWR
2 1922: PKPO, 1925 und 1929: PKVP, 1933: P
3 zusätzlich: DVP: 7,0 %, DR: 4,2 %
4 zusätzlich: WP: 2,4 %
5 zusätzlich: CNBL: 4,7 %, OBB: 4,4 %, MieP: 2,0 %

OstpreußenBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag SPD DNVP1 DZP KPD2 DDP DVP WP3 NSDAP4
521.02.19215 24,1 13,4 9,3 7,0 5,7 3,6
629.11.19256 24,8 45,6 06,93 06,91 3,6 DNVP 04,20 004,19
717.11.19297 26,0 31,2 8,1 8,6 2,8 8,7 4,0 04,3
12.03.1933 13,6 12,7 7,0 6,0 58,1

Sitzverteilung

Jahr Ges. SPD BWA DN
VP
DZP KPD BWW DDP U
SPD
DVP FOW LL PP WP NS
DAP
AuA CVD
1921 85 20 15 11 8 6 6 6 4 4 2 2 1
1925 87 22 40 6 6 3 DNVP 4 4 2
1929 87 23 27 7 8 3 8 4 4 3
1933 87 12 11 7 6 51

Fußnoten

1 1921: DNVP, 1925: PB, 1929: DNVP, 1933: KFSWR
2 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
3 1925: WP/OBB/LL, 1929: WP
4 1925: DVFB, 1929 und 1933: NSDAP
5 zusätzlich: BWA: 17,8 %, BWW: 6,6 %, USPD: 5,5 %, FOW: 2,7 %
6 zusätzlich: AuA: 2,4 %
7 zusätzlich: CVD: 3,0 %

PommernBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag DNVP1 SPD DVP KPD2 DDP WP3 NSDAP
421.02.19214 41,1 28,7 13,3 6,5 3,2 1,8
529.11.19255 48,5 26,2 05,9 5,4 3,3 4,5
17.11.1929 40,8 30,6 04,9 5,7 3,1 5,2 04,1
12.03.1933 18,4 16,3 5,2 57,9

Sitzverteilung

Jahr Gesamt DNVP SPD DVP USPD KPD DDP WP AMSP WPL NSDAP
1921 81 41 21 10 3 2 2 2
1925 76 37 20 5 4 3 3 3 1
1929 75 31 24 4 5 3 4 4
1933 75 14 13 4 44

Fußnoten

1 1921, 1925 und 1929: DNVP, 1933: KFSWR
2 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
3 1921: WPDM, 1925 und 1929: WP
4 zusätzlich: USPD: 4,4 %
5 zusätzlich: AMSP: 4,2 %

RheinprovinzBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag DZP SPD DVP KPD1 DNVP2 DDP WP3 NSDAP
421.02.19214 45,5 15,7 12,3 09,1 9,0 3,5
29.11.1925 43,9 14,1 09,4 12,4 9,8 2,2 3,4
17.11.1929 39,2 14,8 08,0 12,7 7,1 2,0 6,6 03,2
12.03.1933 32,1 09,5 01,2 11,1 7,1 38,0

Sitzverteilung

Jahr Ges. DZP SPD DVP KPD DN
VP
U
SPD
DDP LMü WP Rh
BW
SB BAA NS
DAP
CVD CN
BL
1921 159 73 25 21 14 14 6 5 1
1925 163 72 23 16 21 16 4 6 2 2 1
1929 163 64 25 14 21 12 4 11 6 3 3
1933 163 53 16 19 13 62

Fußnoten

1 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
2 1921, 1925 und 1929: DNVP, 1933: KFSWR
3 1925: WP, 1929: WPB
4 zusätzlich: USPD: 4,2 %

SachsenBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag SPD NOB KPD1 DDP DNVP2 DVP DZP LB NSDAP3
421.02.19214 23,5 15,9 15,4 09,88 009,86 8,7 3,8 1,9
529.11.19255 29,7 17,3 15,4 4,7 10,7 1,6 3,9 3,4 01,1
617.11.19296 32,1 13,7 4,1 14,9 8,6 3,8 2,5 05,8
12.03.1933 21,4 12,8 12,5 3,7 48,1

Sitzverteilung

Jahr Ges. SPD NOB KPD U
SPD
DDP DN
VP
DVP DZP LB LAO SuR VL
DSP
NS
DAP
WP CN
BL
1921 110 25 17 17 12 11 11 10 5 2
1925 113 34 20 18 5 12 2 4 4 7 3 2 1 1
1929 113 37 16 5 17 10 5 4 7 8 4
1933 113 25 15 14 5 54

Fußnoten

1 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
2 1921, 1925 und 1929: DNVP, 1933: KFSWR
3 1925: DVFB, 1929 und 1933: NSDAP
4 zusätzlich: USPD: 10,9 %
5 zusätzlich: LAO: 6,7 %, SuR: 2,2 %
6 zusätzlich: WP: 6,1 %, CNBL: 2,9 %

Schleswig-HolsteinBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag WA SPD DDP1 KPD2 WP NSDAP
321.02.19213 46,0 37,8 6,1 5,3
429.11.19254 31,8 32,7 5,5 7,3 2,6
517.11.19295 33,3 3,7 7,3 4,5 10,3
612.03.19336 22,4 1,4 7,8 54,9

Sitzverteilung

Jahr Ges. WA SPD DDP KPD U
SPD
DZP La
Wi
WP Ein Hau
Ge
EH HuW NS
DAP
VW DN
VP
1921 56 26 21 3 3 2 1
1925 58 18 19 4 5 7 2 1 1 1
1929 61 21 3 5 5 16 7 3 1
719337 61 15 5 34 7

Fußnoten

1 1921: SVW, 1925 und 1929: DDP, 1933: DStP, DZP
2 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
3 zusätzlich: USPD: 3,3 %
4 zusätzlich: LaWi: 12,7 %, KuM: 3,2 %
5 zusätzlich: HuW: 24,8 %, VW: 3,5 %, NVG: 3,1 %, HHH: 2,8 %, SHB: 2,5 %
6 zusätzlich: KFSWR: 11,7 %
7 DNVP: KFSWR

WestfalenBearbeiten

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

Wahltag DZP SPD DVP DNVP1 KPD2 DDP WP CSVD3 NSDAP
421.02.19214 36,4 23,3 13,1 08,8 07,3 4,3
29.11.1925 35,1 22,8 11,7 10,7 09,3 2,7 2,2
517.11.19295 32,9 22,1 08,7 06,2 09,3 2,5 6,3 4,0 02,9
12.03.1933 28,2 15,1 06,8 10,3 2,3 36,2

Sitzverteilung

Jahr Ges. DZP SPD DVP DNVP KPD USPD DDP P WP CSVD NSDAP CNBL
1921 134 50 31 17 12 10 6 6 2
1925 138 50 32 17 16 14 5 4
1929 138 46 31 12 9 13 4 9 6 4 4
1933 138 39 21 10 14 4 50

Fußnoten

1 1921, 1925 und 1929: DNVP, 1933: KFSWR
2 1921: VKPD, 1925, 1929 und 1933: KPD
3 1929: EVD, 1933: CSVD
4 zusätzlich: USPD: 4,96 %
5 zusätzlich: CNBL: 2,2 %

Zusammengefasste Sitzverteilung aller ProvinziallandtageBearbeiten

Hinweis

Die Tabelle gibt die Sitzverteilung bei allen Provinziallandtagswahlen (in den Regierungsbezirken Kassel und Wiesbaden und in Hohenzollern Kommunallandtagswahlen) zu dem jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Januar eines jeden Jahres handelt, wieder. Es werden nur die Parteien aufgeführt, die mindestens 1,95 Prozent aller Provinziallandtagssitze erhalten haben.

Tabelle

Jahr SPD DZP DNVP DVP USPD KPD DDP WP VHPL NSDAP
119221 26,2 15,1 15,1 11,7 7,1 06,7 6,2 01,3
219232 25,4 16,9 14,8 11,3 6,7 06,7 6,3 01,2
219242 25,4 16,9 14,8 11,3 6,7 06,7 6,3 01,2
219252 25,4 16,9 14,8 11,3 6,7 06,7 6,3 01,2
1926 27,0 17,4 18,3 11,7 10,2 5,1 03,0 2,2 01,0
1927 27,0 17,4 18,3 11,7 10,2 5,1 03,0 2,2 01,0
1928 27,0 17,4 18,3 11,7 10,2 5,1 03,0 2,2 01,0
1929 27,0 17,4 18,3 11,7 10,2 5,1 03,0 2,2 01,0
319303 27,5 15,2 16,1 07,1 11,2 4,1 05,2 05,2
319313 27,5 15,2 16,1 07,1 11,2 4,1 05,2 05,2
319323 27,5 15,2 16,1 07,1 11,2 4,1 05,2 05,2
319333 27,5 15,2 16,1 07,1 11,2 4,1 05,2 05,2
419334 17,9 13,7 10,8 11,2 10,0 46,5

Fußnoten

1 zusätzlich: WA: 2,0 %; gleiche Anzahl der Mandate beim Zentrum und der DNVP
2 gleiche Anzahl der Mandate bei der USPD und der KPD
3 gleiche Anzahl der Mandate bei der WP und der NSDAP
4 Zusammensetzung der Provinziallandtage aufgrund der Ergebnisse der Provinziallandtagswahlen am 12. März 1933 in allen Provinzen Preußens; am 1. Januar 1934 existierten die Provinziallandtage nicht mehr

Erfolgreichste ParteienBearbeiten

Hinweis

Die Partei, die relativ die meisten Stimmen bei der jeweiligen Wahl erhalten hat, wird aufgeführt. Hierbei werden die Kommunallandtagswahlen in Kassel, Wiesbaden und in den Hohenzollernschen Landen mitberücksichtigt. Es werden nur die Jahre, in denen eine Veränderung stattfand, angegeben.

Tabelle

Jahr Anzahl SPD DNVP DZP WA HASL NSDAP
1921 13 8 2 2 1
1922 15 8 2 4 1
1925 15 6 4 4 1
1929 15 8 3 4
1933 15 1 14

Parteien, die in mindestens drei Provinziallandtagen vertreten warenBearbeiten

Hinweise

Der Stichtag ist jeweils der 1. Januar eines jeden Jahres.

Da die jeweils erste Provinziallandtagswahl in Oberschlesien und in Hohenzollern (Kommunallandtagswahl) erst im Jahr 1922 stattfand, können die Ergebnisse in diesen beiden Gebieten erst ab 1923 berücksichtigt werden.

Tabelle

Jahr Anzahl SPD DDP DZP DNVP DVP USPD KPD WP NSDAP
1922 12 12 12 11 11 11 11 11 4
1923 14 14 14 13 13 12 11 13 4
1924 14 14 14 13 13 12 11 13 4
1925 14 14 14 13 13 12 11 13 4
1926 14 14 13 12 12 10 1 13 10 7
1927 14 14 13 12 12 10 1 13 10 7
1928 14 14 13 12 12 10 1 13 10 7
1929 14 14 13 12 12 10 1 13 10 7
1930 14 14 12 10 13 11 12 10 11
1931 14 14 12 10 13 11 12 10 11
1932 14 14 12 10 13 11 12 10 11
1933 14 14 12 10 13 11 12 10 11
119331 14 13 1 11 14 1 12 14

Fußnote

1 Am 1. Januar 1934 existierten die Provinziallandtage nicht mehr.

Vertreter der Provinzen im Preußischen StaatsratBearbeiten

Hinweise

Etwa einen knappen Monat nach den Terminen der Provinziallandtagswahlen fanden die Wahlen der Mitglieder des Preußischen Staatsrates durch die Provinziallandtage (an unterschiedlichen Wahlterminen) statt. In der folgenden Tabelle werden jeweils die Wahltage zu den Provinziallandtagswahlen angegeben.

Tabelle

Wahltag Anzahl AG1 SPD DZP USPD DDP KPD DHP WP NSDAP
21.02.1921 79 26 20 20 6 3 3 1
16.10.1921 79 26 21 20 5 3 3 1
19.11.1922 77 26 20 19 5 3 3 1
29.11.1925 81 32 24 17 2 5 1
17.11.1929 81 28 22 19 3 6 3
12.03.1933 80 6 8 12 54

Fußnote

1 Preußische Arbeitsgemeinschaft im Staatsrat: DNVP, DVP und weitere bürgerliche und rechte Parteien

Vertreter der preußischen Provinzen im ReichsratBearbeiten

Hinweis

Jede preußische Provinz und die Stadt Berlin entsandten je einen Vertreter in den Reichsrat. Diese Vertreter wurden durch die Provinzialausschüsse und den Magistrat der Stadt Berlin gewählt.

Tabelle

ab dem Anzahl DNVP DZP SPD DVP DHP
14.07.1921 13 5 4 2 1 1
01.01.1922 13 5 4 2 1 1
01.07.1922 13 5 4 2 1 1
01.01.1923 13 5 4 2 1 1
01.07.1923 13 5 4 2 1 1
04.01.1924 13 5 4 2 1 1
09.07.1924 13 5 4 2 1 1
01.01.1925 13 5 4 2 1 1
01.07.1925 13 5 4 2 1 1
01.01.1926 13 5 3 3 1 1
08.07.1926 13 4 6 1 2
01.01.1927 13 4 6 1 2
01.07.1927 13 4 6 1 2
01.01.1928 13 4 6 1 2
01.07.1928 13 4 6 1 2
01.01.1929 13 4 6 1 2
10.07.1929 13 4 6 1 2
01.01.1930 13 4 6 1 2
01.07.1930 13 3 6 1 3
01.01.1931 13 3 6 1 3
01.07.1931 12 3 6 1 2
01.01.1932 13 3 6 2 2
13.07.1932 13 4 6 1 2
01.01.1933 13 4 6 1 2

QuellenBearbeiten