Hauptmenü öffnen
Das Ensemblehaus in Freiburg, Sitz des Ensembles

Das ensemble recherche ist ein achtköpfiges Solistenensemble, das vor allem Werke der zeitgenössischen Musik interpretiert. Sie sind u. a. Preisträger des Rheingau Musikpreises von 1997 und des Reinhold Schneider Preises der Stadt Freiburg (2018).

Es wurde 1985 gegründet und hat seinen Standort in Freiburg im Breisgau. Das Repertoire hat seinen Schwerpunkt in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts und deckt dabei das Spektrum von der klassischen Moderne über die Darmstädter Schule bis zur Gegenwartsmusik ab; gelegentlich werden aber auch Werke der Zeit vor 1700 aus zeitgenössischer Sichtweise interpretiert.

Das Ensemble zeichnet sich durch eine ausgedehnte Konzerttätigkeit aus; in Freiburg veranstalten seine Mitglieder eine eigene Konzertreihe. Darüber hinaus wirken sie bei Film-, Hörfunk- und Musiktheaterprojekten mit, geben Instrumental- und Komponistenkurse (in Freiburg, auf den Darmstädter Ferienkursen, an Musikhochschulen) und veranstalten öffentliche Proben. Sie haben bisher über 50 CDs veröffentlicht.

Die eigenen Angebote für junge Komponisten: Klassen Arbeit, international ausgerichtet, und "Die Zukunft beginnt um 19.15 Uhr!", angebunden an die Freiburger Konzerte.

Gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester veranstaltet das ensemble recherche die jährlich stattfindende Ensemble-Akademie Freiburg.

Zurzeit besteht das Ensemble aus Melise Mellinger (Violine), Paul Beckett (Viola), Åsa Åkerberg (Violoncello), Martin Fahlenbock (Flöte), Eduardo Olloqui (Oboe), Shizuyo Oka (Klarinette), Christian Dierstein (Schlagzeug) und Klaus Steffes-Holländer (Klavier).

Das Management: Dr. Sabine Franz (Dramaturgie) und Dipl.-Verw.wiss. Tanja Ratzke (Kaufm. Geschäftsführung). Projektmanagement: Beate Rieker.

Seit Mai 2012 ist das Ensemble zusammen mit dem Freiburger Barockorchester im neu erbauten Ensemblehaus mit Büro- und Probenräumen neben der alten Stadthalle und in Nachbarschaft zur Musikhochschule Freiburg beheimatet.

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten