Elftes Buch Sozialgesetzbuch

enthält Vorschriften für die soziale Pflegeversicherung in Deutschland

Das Elfte Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) enthält die Vorschriften für die soziale Pflegeversicherung in Deutschland und bildet somit die Grundlage der Finanzierung von langfristig auftretenden Pflegebedürfnissen in der stationären und ambulanten Pflege. Dies soll das Grundrecht auf Selbstbestimmung und Selbstständigkeit entsprechend der Möglichkeiten des Pflegebedürftigen gewährleisten und sichert dessen dauerhafte pflegerische Versorgung.

Basisdaten
Titel: Sozialgesetzbuch Elftes Buch
– Soziale Pflegeversicherung –
Kurztitel: Elftes Buch Sozialgesetzbuch
Abkürzung: SGB XI
Art: Bundesgesetz
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Sozialrecht
Fundstellennachweis: 860-11
Erlassen am: 26. Mai 1994
(BGBl. I S. 1014, 1015)
Inkrafttreten am: 1. Januar 1995
Letzte Änderung durch: Art. 5 G vom 19. Mai 2020
(BGBl. I S. 1018, 1028)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
überw. 23. Mai 2020
(Art. 18 G vom 19. Mai 2020)
GESTA: M040
Weblink: Text des Gesetzes
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Nach Sozialgesetzbuch XI zugesprochene Leistungen sind in ihrer Dauer nicht begrenzt, bedürfen keiner ärztlichen Anordnung und keines Behandlungsauftrages. Die rechtliche Verantwortung für die umgesetzten Pflegehandlungen liegt vollständig bei der Pflegekraft.

Antragstellung auf Kostenübernahme bei der PflegekasseBearbeiten

1) Antrag auf Pflegeleistungen: zu stellen durch den Versicherten bei der zuständigen Pflegekasse, Antragsteller kann hierbei durch

ambulanten Pflegedienst oder den Sozialarbeiter seines Krankenhauses Hilfe erhalten

2) Begutachtung durch den MDK: in der Regel wird innerhalb von vier Wochen durch einen unabhängigen Gutachter der Pflegebedarf erhoben

3) Einstufung des Pflegegrades auf Basis des vom MDK erhobenen Bedarfes, woraus sich Art und Umfang der Leistung ergeben;

Widerspruch ist innerhalb von vier Wochen einzulegen

Aufbau des SGB XIBearbeiten

Das SGB XI ist in 14 Kapitel gegliedert und diese teilweise wiederum in Abschnitte und Titel.

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

  • Erstes Kapitel (§§ 1 bis 13): Allgemeine Vorschriften
  • Zweites Kapitel (§§ 14 bis 19): Leistungsberechtigter Personenkreis
  • Drittes Kapitel (§§ 20 bis 27): Versicherungspflichtiger Personenkreis
  • Viertes Kapitel (§§ 28 bis 45c): Leistungen der Pflegeversicherung
    • Erster Abschnitt (§ 28): Übersicht über die Leistungen
    • Zweiter Abschnitt (§§ 29 bis 35): Gemeinsame Vorschriften
    • Dritter Abschnitt (§§ 36 bis 43a): Leistungen
      • Erster Titel (§§ 36 bis 40): Leistungen bei häuslicher Pflege
      • Zweiter Titel (§§ 41 bis 42): Teilstationäre Pflege und Kurzzeitpflege
      • Dritter Titel (§ 43): Vollstationäre Pflege
      • Vierter Titel (§ 43a): Pflege in vollstationären Einrichtungen der Hilfe für behinderte Menschen
    • Vierter Abschnitt (§§ 44 bis 45): Leistungen für Pflegepersonen
    • Fünfter Abschnitt (§§ 45a bis 45c): Leistungen für Pflegebedürftige mit erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf
  • Fünftes Kapitel (§§ 46 bis 53a): Organisation
    • Erster Abschnitt (§§ 46 bis 47): Träger der Pflegeversicherung
    • Zweiter Abschnitt (§§ 48 bis 49): Zuständigkeit, Mitgliedschaft
    • Dritter Abschnitt (§§ 50 bis 51): Meldungen
    • Vierter Abschnitt (§§ 52 bis 53a): Wahrnehmung der Verbandsaufgaben
  • Sechstes Kapitel (§§ 54 bis 68): Finanzierung
    • Erster Abschnitt (§§ 54 bis 60): Beiträge
    • Zweiter Abschnitt (§ 61): Beitragszuschüsse
    • Dritter Abschnitt (§§ 62 bis 64): Verwendung und Verwaltung der Mittel
    • Vierter Abschnitt (§§ 65 bis 68): Ausgleichsfonds, Finanzausgleich
  • Siebtes Kapitel (§§ 69 bis 84): Beziehungen der Pflegekassen zu den Leistungsträgern
    • Erster Abschnitt (§§ 69 bis 70): Allgemeine Grundsätze
    • Zweiter Abschnitt (§§ 71 bis 76): Beziehungen zu den Pflegeeinrichtungen
    • Dritter Abschnitt (§§ 77 bis 78): Beziehungen zu sonstigen Leistungserbringern
    • Vierter Abschnitt (§§ 79 bis 81): Wirtschaftlichkeitsprüfungen und Qualitätssicherung
  • Achtes Kapitel (§§ 82 bis 92a): Pflegevergütung
    • Erster Abschnitt (§§ 82 bis 83): Allgemeine Vorschriften
    • Zweiter Abschnitt (§§ 84 bis 88): Vergütung der stationären Pflegeleistungen
    • Dritter Abschnitt (§§ 89 bis 90): Vergütung der ambulanten Pflegeleistungen
    • Vierter Abschnitt (§§ 91 bis 92a): Kostenerstattung, Landespflegeausschüsse, Pflegeheimvergleich
    • Fünfter Abschnitt (§§ 92b): Beteiligung der Pflegeversicherung an der integrierten Versorgung
  • Neuntes Kapitel (§§ 93 bis 109): Datenschutz und Statistik
    • Erster Abschnitt (§§ 93 bis 103): Informationsgrundlagen
      • Erster Titel (§§ 93 bis 98): Grundsätze der Datenverwendung
      • Zweiter Titel (§§ 99 bis 103): Informationsgrundlagen der Pflegekassen
    • Zweiter Abschnitt (§§ 104 bis 106a): Übermittlung von Leistungsdaten
    • Dritter Abschnitt (§§ 107 bis 108): Datenlöschung, Auskunftspflicht
    • Vierter Abschnitt (§ 109): Statistik
  • Zehntes Kapitel (§§ 110 bis 111): Private Pflegeversicherung
  • Elftes Kapitel (§§ 112 bis 120): Qualitätssicherung, Sonstige Regelungen zum Schutz der Pflegebedürftigen
  • Zwölftes Kapitel (§§ 121 bis 125): Bußgeldvorschrift
  • Dreizehntes Kapitel (§§ 126 bis 130): Zulagenförderung der privaten Pflegevorsorge
  • Vierzehntes Kapitel (§§ 131 bis 139): Bildung eines Pflegevorsorgefonds

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten