Hauptmenü öffnen
Eleora Hamming Skispringen
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 13. August 1999 (19 Jahre)
Geburtsort Vancouver, Kanada
Karriere
Verein Altius Nordic Ski Club
Nationalkader seit 2015
Debüt im Weltcup 13. Februar 2016
Debüt im Continental Cup 19. September 2015
Status aktiv
Medaillenspiegel
Kanadische Meisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Kanadische Meisterschaften
0Gold0 Whistler 2016 Damen Einzel
Platzierungen
 Continental Cup 30. (2016/17)
letzte Änderung: 1. April 2017

Eleora Hamming (* 13. August 1999 in Vancouver) ist eine kanadische Skispringerin.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Eleora Hamming wurde in Vancouver geboren, lebt aber derzeit in Calgary. Sie startet für den Altius Nordic Ski Club. Sie debütierte am 11. und 12. Juli 2015 in Villach im FIS-Cup, wo sie die Plätze 30 und 18 belegte. Ihre nächste Wettbewerbsteilnahme im September 2015 in Midtstuen, Oslo war zugleich ihr Debüt im Continental Cup; im ersten Wettbewerb wurde sie disqualifiziert, beim zweiten Wettbewerb erreichte sie Rang zehn.

Im Februar 2016 gewann Hamming bei den Kanadischen Meisterschaften 2016 auf der Normalschanze im Whistler Olympic Park im Damen-Einzel die Goldmedaille vor Natasha Bodnarchuk und Abigail Strate.[1]

Am 13. Februar 2016 debütierte sie beim Wettbewerb in Ljubno im Skisprung-Weltcup, verpasste jedoch mit Platz 39 den zweiten Durchgang und damit Weltcuppunkte.

In der Saison 2016/17 startete Hamming nur zweimal im Weltcup, nämlich am 15. und 16. Februar 2017 im südkoreanischen Pyeongchang, wo sie mit zwei 31. Plätzen jeweils ein Top-30-Resultat knapp verpasste.

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2017 in Park City, Utah erreichte Hamming im Einzelwettbewerb Platz 35 sowie im Teamwettbewerb zusammen mit Abigail Strate, Nicole Maurer und Natasha Bodnarchuk den sechsten Platz.

ErfolgeBearbeiten

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2016/17 30. 004

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Canadian National Championships, Normal Hill Individual, Results (PDF). Abgerufen am 1. April 2017.