Ebara-gun (Tokio)

(Weitergeleitet von Ebara-gun)

Ebara (jap. 荏原郡, Ebara-gun, Ehara no kōri) ist ein ehemaliger Landkreis in der japanischen Präfektur Tokio, davor ein Bezirk der Provinz Musashi. Sitz der Kreisverwaltung war die (Klein-)Stadt Shinagawa im Nordosten des Landkreises. 1932 wurden alle verbliebenen Gemeinden im Ebara-gun in die Stadt Tokio eingemeindet.

Eingemeindungen nach Tokio mit dem Landkreis Ebara (rot) im Südwesten.

Der Kreis existierte mindestens seit dem 8. Jahrhundert, da im Man’yōshū die Gedichte #4415 und #4418 zwei Soldaten aus diesem Kreis als Autoren nennen.[1]

Gemeinden im Landkreis EbaraBearbeiten

  • kreisangehörige (Klein-)Städte (machi/chō)
  • kreisangehörige Dörfer (mura)
  • kreisfreie Städte (shi) und „Sonderbezirke“ ([tokubetsu-]ku)

    ab 1. April 1889 1889–1912
    (Meiji 22–45)
    1912–1926
    (Taishō 1–14)
    1926–1944
    (Shōwa 1–19)
    1945–1964
    (Shōwa 20–39)
    1965–1989
    (Shōwa 40–64)
    1989–Gegenwart
    (Heisei)
    heute
    Shinagawa 1. Oktober 1932
    Eingemeindung in die Stadt Tokio
    Stadtbezirk Shinagawa
    Tokio 1. Juli 1943
    Bezirk Shinagawa
    der Präfektur Tokio
    15. März 1947
    Bezirk Shinagawa
    der Präfektur Tokio
    3. Mai 1947
    „Sonderbezirk“
    Shinagawa
    Ōi 1. August 1908
    machi
    Ōi
    Ōsaki 1. August 1908
    machi
    Ōsaki
    Hirazuka 1. April 1926
    machi
    1. Juli 1927
    Namensänderung
    Ebara
    1. Oktober 1932
    Eingemeindung in die Stadt Tokio
    Stadtbezirk Ebara
    1. Juli 1943
    Bezirk Ebara
    der Präfektur Tokio
    Meguro 1. Dezember 1922
    machi
    Meguro 1. Oktober 1932
    Eingemeindung in die Stadt Tokio
    Stadtbezirk Meguro
    1. Juli 1943
    Bezirk Meguro
    der Präfektur Tokio
    3. Mai 1947
    „Sonderbezirk“
    Meguro
    Hibusuma 1. April 1927
    machi
    Ōmori 20. Juli 1897
    machi
    Ōmori 1. Oktober 1932
    Eingemeindung in die Stadt Tokio
    Stadtbezirk Ōmori
    1. Juli 1943
    Bezirk Ōmori
    der Präfektur Tokio
    15. März 1947
    Bezirk Ōta
    der Präfektur Tokio
    3. Mai 1947
    „Sonderbezirk“
    Ōta
    Iriarai 1. August 1919
    machi
    Iriarai
    Ikegami 1. August 1926
    machi
    Ikegami
    Magome 1. Januar 1928
    machi
    Chōfu 1. April 1928
    machi, Namensänderung
    Higashi-Chōfu
    Haneda 8. Oktober 1907
    machi
    Haneda 1. Oktober 1932
    Eingemeindung in die Stadt Tokio
    Stadtbezirk Kamata
    1. Juli 1943
    Bezirk Kamata
    der Präfektur Tokio
    Kamata 10. Oktober 1922
    machi
    Kamata
    Yaguchi 11. Februar 1928
    machi
    Rokugō 1. April 1928
    machi
    Setagaya 1. April 1923
    machi
    1. Oktober 1932
    Eingemeindung in die Stadt Tokio
    Stadtbezirk Setagaya
    1. Juli 1943
    Bezirk Setagaya
    der Präfektur Tokio
    3. Mai 1947
    „Sonderbezirk“
    Setagaya
    Komazawa 1. Oktober 1925
    machi
    Tamagawa
    Matsuzawa

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Man’yōshū in der Fassung des Nishi Hongan-ji, Band 20, Online (Memento des Originals vom 26. April 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/etext.lib.virginia.edu