Hauptmenü öffnen
EU-Südstaaten, auch EuroMed 7

Die EU-Südstaaten (auch EuroMed 7) bestehen aus den sieben EU-Mittelmeeranrainern, den Südstaaten der Europäischen Union, die an das Mittelmeer angrenzen, sowie Portugal. Die Regierungs- und Staatschefs von Zypern, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Portugal und Spanien treffen sich, um nach einer „neuen Vision“[1] für den Kontinent zu suchen. Zudem soll das EU-Türkei-Abkommen gestärkt werden.[2] Das Akronym EuroMed 7 setzt sich aus den Begriffen Europa und Mediterraneum und der Anzahl der Mitgliedstaaten zusammen.

Südeuropa-GipfeltreffenBearbeiten

Die Südeuropa-Gipfeltreffen fanden zunächst in den Hauptstädten der EU-Südstaaten statt:[3]

MitgliederBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten