Hauptmenü öffnen

Donaldo Ross

uruguayischer Fußballspieler und -trainer

Donaldo Ross (* 1904 in Uruguay; † 1972 in Guadalajara, Mexiko) war ein uruguayischer Fußballtrainer und Spieler, der während seiner aktiven Zeit in der Sturmreihe agierte.

Donaldo Ross
Personalia
Geburtstag 1904
Geburtsort Uruguay
Sterbedatum 1972
Sterbeort GuadalajaraMexiko
Position Angriff
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
Uruguay Onward
Charley FC
Defensor
ca.1925 Grêmio Santanense
Cachoeira FC
Grêmio Esportivo e Recreativo 14 de Julho
1927– SC Internacional
um 1930 EC Pelotas
1935– Santiago FC
Stationen als Trainer
Jahre Station
1948– América de Cali
1951– Once Deportivo
1954– CD Los Millonarios
1956–1957 Club Deportivo Guadalajara
1959–1960 Club Necaxa
Atlético Morelia
1962–1963 Club Necaxa
1963/64 Nacional de Guadalajara
1971/72 Tecos de la Universidad Autónoma de Guadalajara
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

BiografieBearbeiten

SpielerBearbeiten

Donaldo Ross spielte vor Anbruch des Professionalismus in der uruguayischen Hauptstadt Montevideo bei Uruguay Onward, Charley FC und Defensor, die alle in jener Zeit in der ersten Liga waren. Seit etwa 1925 spielte er im südbrasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul; zunächst bei Grêmio Santanense in Santana do Livramento, Cachoeira FC aus Cachoeira do Sul und anschließend bei Grêmio Esportivo e Recreativo 14 de Julho, seit einer Fusion 1986 bekannt als EC Passo Fundo, in Passo Fundo. Seit 1927 spielte er in der Staatshauptstadt Porto Alegre beim SC Internacional, der in jenem Jahr nicht nur die Stadtmeisterschaft, sondern auch seine erste Staatsmeisterschaft von Rio Grande do Sul gewann. 1930 gewann er mit dem Provinzverein EC Pelotas eine weitere Staatsmeisterschaft. 1935 verstärkte er in der chilenischen Hauptstadt den Santiago FC, der alsbald danach in einer Fusion zum CD Santiago Morning mutierte.[1][2]

Donald Ross wird allgemein als Halblinks oder Mittelstürmer beschrieben, der, wenngleich er nicht besonders torgefährlich war, durch seine hervorragende Technik und Spielübersicht auffiel.

TrainerBearbeiten

Es wird berichtet, dass Donaldo Ross bereits in Chile, möglicherweise beim großen Verein CSD Colo-Colo, seine Trainerlaufbahn begann.[2] Details hierzu gibt es aber keine.

Bei der ersten professionellen Fußballmeisterschaft von Kolumbien löste Donaldo Ross nach dem fünften Spieltag im September 1948 den ehemaligen argentinischen Nationalspieler Fernando Paternóster auf der Trainerbank von América de Cali ab und führte die Mannschaft bis zum Saisonende auf den fünften Rang. 1951 trainierte er in Manizales den Verein Once Deportivo – er sollte zur Saison 1952 mit Deportes Caldas zu Deportivo Manizales fusionieren, aus dem der spätere Libertadores-Sieger Once Caldas hervorging. Zum Ende der Saison belegte Once einen Mittelplatz. Zwischen 1952 und 1953 wirkte er in Kolumbien als Erstligaschiedsrichter. 1954 wurde er bei CD Los Millonarios vom sechsten Spieltag an Nachfolger des argentinischen Nationalspielers El Maestro Adolfo Pedernera, der den Hauptstadtklub von 1951 bis 1953 zu drei Meisterschaften in Serie und auch zu einem Pokalgewinn geführt hatte. Zu mehr als Plätzen im Mittelfeld reichte es bei dem nach seiner goldenen Ära im Umbruch befindlichen Verein aber nicht.

1956 zog Donaldo Ross nach Mexiko und führte den Club Deportivo Guadalajara in der Saison 1956/57 auf Anhieb zu seinem ersten Meistertitel. Er leitete damit die Época del Campeonísimo ein, in der Guadalajara bis 1965 unter anderem insgesamt sieben Meistertitel gewinnen sollte. Ross verließ den Verein allerdings aufgrund von anhaltenden Differenzen mit dem Präsidenten bereits nach dem Ende der ersten Saison und wurde durch den Ungarn Árpád Fekete ersetzt.[3]

Von 1959 bis 1960 und von 1962 bis 1963 war er beim Club Necaxa, mit dem er 1960 den Pokal von Mexiko durch einen dramatischen 10:9-Sieg im Elfmeterschießen gegen den Tampico-Madero FC gewann, nachdem zum Ende der regulären Spielzeit 2:2 stand. Zwischenzeitlich war er ein Jahr bei Atlético Morelia.

Später trainierte er noch 1963/64 Nacional de Guadalajara und in der Saison 1971/72 die gerade neugegründeten Tecos de la Universidad Autónoma de Guadalajara, die in der dritten Liga antraten.[4]

Donaldo Ross verstarb 1972 an einer Herzattacke, die er in einem Autobus auf dem Weg zum Training erlitt.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Raul Pons: História do Internacional – O primeiro título gaúcho, Blog Vermelho, 27. Februar 2007 (abgerufen am 19. Mai 2011)
  2. a b c Marco Antonio Damian (Historiker; Mitglied der Academia Passo-Fundense de Letras): O Mago Ross Projeto Passo Fundo, 31. Dezember 2008 (abgerufen am 20. Mai 2011)
  3. Quintero H. Manelich: Hace 53 Años Ganaron La Primera De 11 Estrellas Chivas Rayadas Forman Un Rebaño Sagrado, Pluma Libre (abgerufen am 19. Mai 2011)
  4. Historia del Club Estudiantes Tecos, Federación Mexicana de Fútbol Asociación, 27. August 2009 (abgerufen am 19. Mai 2011)