Dirk Ahner (Autor)

deutscher Drehbuchautor

Dirk Ahner (* 12. September 1973 in Horb am Neckar) ist ein deutscher Drehbuch- und Kinderbuchautor.[1]

LebenBearbeiten

Dirk Ahner wurde am 12. September 1973 in Horb am Neckar geboren.[2] Er machte 1993 sein Abitur am Ostendorfer-Gymnasium in Neumarkt in der Oberpfalz. Anschließend leistete er Zivildienst. Von 1994 bis 1996 folgten Praktika im Film- und Fernsehbereich. Im Anschluss studierte er ab 1996 Germanistik, Theaterwissenschaft und Neuere Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.[3] Der Autor lebt heute mit seiner Familie in München und hat einen Sohn und eine Tochter.[4]

KarriereBearbeiten

Arbeiten als DrehbuchautorBearbeiten

1999 begann Dirk Ahners filmisches Schaffen mit der Regie beim ersten eigenen Kurzfilm Der Pakt. Es folgten die Drehbücher zum Horrorfilm Du lebst noch 7 Tage von Sebastian Niemann und zusammen mit Stefan Holtz Episodendrehbücher für Fernsehserien wie Die Cleveren (9 Folgen) und Die Gerichtsmedizinerin (2 Folgen). Auch zur Filmkomödie Mord ist mein Geschäft, Liebling schrieb er mit Sebastian Niemann das Drehbuch. Gemeinsam mit Regisseurin Christine Hartmann verfasste Dirk Ahner das Drehbuch zur Komödie Frisch gepresst in Anlehnung an das gleichnamige Buch von Susanne Fröhlich. Nach Florian Beckerhoffs Roman Frau Ella (2009) schuf er 2013 das Drehbuch zur Filmkomödie von Markus Goller.[2]

KinderbuchautorBearbeiten

Die Laufbahn Dirk Ahners als Kinderbuchautor begann, als er zusammen mit Sebastian Niemann das Drehbuch für die Verfilmung der Hörspielreihe Hui-Buh, das Schlossgespenst von Eberhard Alexander-Burgh verfasste.[4][5][1] In enger Anlehnung an das bereits vorhandene Drehbuch schrieb er 2006 den Roman zum gleichnamigen Film. Es folgten die zwei Bände Jonathan Harkan und seit 2013 die Abenteuerbücher Laden der Träume.[4] Mit den bisherigen Bänden der Serie Schau mal, wer da spricht wendete er sich zudem an jüngere Kinder ab sechs Jahren.

Für die Schüler-Gutscheinaktion Ich schenk dir eine Geschichte der Stiftung Lesen und des cbj-Verlags verfasste der Autor 2015 Die Krokodilbande in geheimer Mission.[6]

Werk (Auswahl)Bearbeiten

FilmografieBearbeiten

Alle aufgeführten Werke sind in der Internet Movie Database (IMDb) zu finden.[2]

Kinder- und JugendliteraturBearbeiten

  • Hui Buh, das Schlossgespenst: Roman zum Film. Egmont Schneider, München 2006, ISBN 978-3-505-12253-8
  • Ich schenk dir eine Geschichte 2015 – Die Krokodilbande auf geheimer Mission (mit Illustrationen von Marina Rachner, Dagmar Henze). cbj, München 2015, ISBN 978-3-570-22524-0
  • Blue – Verschollen in der Lagune 2018
Reihen
Jonathan Harkan
Laden der Träume (mit Illustrationen von Timo Grubing)
Schau mal, wer da spricht (mit Illustrationen von Melanie Garanin)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ahner, Dirk. In: Deutsche Nationalbibliothek, abgerufen am 19. Februar 2015.
  2. a b c Dirk Ahner. In: Internet Movie Database (IMDb), abgerufen am 17. Februar 2015.
  3. Werk und Vita (Memento des Originals vom 21. März 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dirkahner.de. In: dirkahner.de, abgerufen am 24. Februar 2015.
  4. a b c Eva Weigel: Ein Mann, der Rätsel aufgibt. In: Süddeutsche Zeitung, Regionalausgabe vom 2. September 2014, Ausgabe München City.
  5. Hui-Buh, das Schlossgespenst. In: Deutsche Nationalbibliothek, abgerufen am 23. Februar 2015
  6. Buch-Gutschein-Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“. In: Stiftung Lesen, abgerufen am 21. Februar 2015.