Hauptmenü öffnen
Dieter Waltke
Spielerinformationen
Spitzname „Jimmy“
Geburtstag 26. Dezember 1953
Geburtsort Hille, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–1973 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland TV Sachsenroß Hille
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1973–1975 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland TV Sachsenroß Hille
1975–1979 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland TSV Grün-Weiß Dankersen
1979–1985 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland TuS Nettelstedt
1985–1990 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland TV Sachsenroß Hille
Nationalmannschaft
Debüt am 19. Januar 1975 in Rüsselsheim am Main
            gegen IsraelIsrael Israel
  Spiele (Tore)
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 76 (118)
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
1985–1990 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland TV Sachsenroß Hille (Spielertrainer)

Stand: 5. Februar 2018

Dieter „Jimmy“ Waltke (* 26. Dezember 1953 in Hille) ist ein ehemaliger deutscher Handball-Nationalspieler. Er spielte als Linksaußen. Seinen Spitznamen „Jimmy“ erhielt er, weil er so lange Haare trug wie Rockstar Jimi Hendrix.

Inhaltsverzeichnis

ErfolgeBearbeiten

In der NationalmannschaftBearbeiten

Bei der Handball-Weltmeisterschaft 1978 errang er mit der deutschen Handballnationalmannschaft den Titel.

Bemerkenswert war sein Einsatz im Finale: In der 39. Minute wechselte Trainer Vlado Stenzel ihn, der während der gesamten WM noch kein Spiel bestritten hatte, ein. Das deutsche Team lag mit einem Tor in Führung. Er warf daraufhin das 14:12, das 15:12 und das 16:12. Kurz nach seinem 3. Treffer wechselte Vlado Stenzel ihn nach 193 Sekunden wieder aus. Insgesamt spielte Dieter Waltke von 1975 bis 1981 76-mal in der deutschen Handballnationalmannschaft und erzielte dabei 118 Tore.

Im VereinBearbeiten

1977 wurde er mit GW Dankersen deutscher Meister.

1976 und 1979 Deutscher Pokalsieger.

1981 siegte er mit TuS Nettelstedt im Europapokal der Pokalsieger.

Heutige BeschäftigungBearbeiten

Waltke arbeitete von 1983 bis 2018 als Oberstudienrat für Sport und Geschichte am Söderblom-Gymnasium im ostwestfälischen Espelkamp. Am 13. Juli 2018 trat er seinen Ruhestand an.

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten