De Havilland DH.90 Dragonfly

1935 de Havilland

Die De Havilland DH.90 Dragonfly („Libelle“) war ein zweimotoriges, als Doppeldecker ausgelegtes Reiseflugzeug des britischen Herstellers de Havilland Aircraft Company aus den 1930er Jahren.

De Havilland DH.90 Dragonfly
De Havilland DH.90 Dragonfly
Typ: Reiseflugzeug
Entwurfsland:

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Hersteller:

De Havilland Aircraft Company

Erstflug:

12. August 1935

Stückzahl:

67

GeschichteBearbeiten

Die Dragonfly war ein luxuriöses Reiseflugzeug, das vorwiegend an reiche Privatleute verkauft werden sollte. Es bot Platz für einen Piloten und vier Passagiere. Äußerlich ähnelte es der De Havilland DH.89 Dragon Rapide, besaß einen verstärkten Rumpf und eine Außenhaut aus mit Stoff überzogenem Sperrholz. Die an den Motorgondeln befestigten Fahrwerksbeine waren vollständig verkleidet. Als Antrieb dienten zwei Gipsy Major-Reihenmotoren mit je 97 kW.

Der Erstflug des Prototyps DH.90 fand am 12. August 1935 statt, die Auslieferung der Serienversion DH.90A begann 1936. Aufgrund des hohen Verkaufspreises endete die Produktion bereits nach 67 Exemplaren. Ein Teil dieser Flugzeuge wurde im Charterverkehr eingesetzt, andere wurden von De Havilland Canada zu Wasserflugzeugen umgebaut. Zahlreiche Exemplare gelangten ins Ausland, viele wurden während des Zweiten Weltkrieges beschlagnahmt und dienten bis Kriegsende als Verbindungs- und Transportflugzeuge.

NutzerBearbeiten

Technische DatenBearbeiten

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 4
Länge 9,65 m
Spannweite 13,11 m
Höhe 2,79 m
Flügelfläche 23,78 m²
Leermasse 1134 kg
Startmasse 1814 kg
Höchstgeschwindigkeit 232 km/h
Dienstgipfelhöhe 5515 m
Reichweite 1006 km
Triebwerke zwei 4-Zylinder-Reihenmotoren de Havilland Gipsy Major mit je 97 kW

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: De Havilland DH.90 Dragonfly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien