Hauptmenü öffnen

Die de Havilland DH.27 Derby war ein einmotoriger Doppeldecker des britischen Flugzeugherstellers de Havilland Aircraft Company. Es wurden lediglich zwei Prototypen hergestellt.

De Havilland DH.27 Derby
De Havilland DH.27
Typ: Bomber
Entwurfsland:

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Hersteller:

de Havilland

Erstflug: 13. Oktober 1922
Stückzahl: 2

EntwicklungBearbeiten

Aufgrund einer Spezifikation des britischen Luftfahrtministeriums für einen schweren Bomber wurde bei de Havilland die DH.27 entworfen.

Bei dem Flugzeug handelte es sich um einen zweistieligen Doppeldecker mit stoffbespannten Holztragflächen. Der Rumpf war so ausgeführt, dass dort bis zu vier Bomben als Außenlast angebracht werden konnten; bis zu drei Besatzungsmitglieder (Pilot, Beobachter/Bordschütze, Navigator/Bombenschütze) fanden in der Maschine Platz.

Angetrieben wurde die DH.27 durch einen wassergekühlten Rolls-Royce Condor III-Motor, dessen Kühler am Bug der Maschine angebracht war und der auf eine Vierblattluftschraube wirkte.

Die erste der beiden Maschinen startete am 13. Oktober 1922 zu ihrem Erstflug. Das Luftfahrtministerium entschied sich jedoch für das Konkurrenzflugzeug Avro Aldershot; diese Maschine war leichter als die DH.27 und konnte die Bombenlast intern mitzuführen.

Die beiden Prototypen wurden bis zur endgültigen Außerdienststellung etwa 1924 auf der RAF-Basis in Martlesham Heath und der Marinebasis auf der Isle of Grain geflogen.

Technische DatenBearbeiten

Kenngröße Daten
Länge 14,43 m
Höhe 5,13 m
Spannweite 19,66 m
Tragflügelfläche 104,10 m²
Antrieb ein Rolls-Royce Condor III-Motor V 12 mit 485 kW (650 PS)
Höchstgeschwindigkeit 169 km/h
Reichweite ca. 890 km
Leermasse 3056 kg
max. Startmasse 5237 kg
Besatzung 3 Mann (ein Pilot, ein Beobachter/Bordschütze, ein Navigator/Bombenschütze)
Bewaffnung; 1 Lewis-MG im Drehkranz,
4 × 250 kg Bomben als Außenlast

WeblinksBearbeiten

  Commons: De Havilland DH.27 Derby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien