David Robertson (Dirigent)

US-amerikanischer Dirigent

David Robertson (* 19. Juli 1958 in Santa Monica, Kalifornien) ist ein besonders in den USA bekannter Dirigent und Interpret zeitgenössischer Musik.

BiografieBearbeiten

Seine Ausbildung absolvierte er an der Königlichen Musikakademie in London. Sie umfasste die Studiengänge Horn, Komposition und Dirigieren. David Robertson widmet sich auch der Förderung von Studenten u. a. am Pariser Konservatorium und an der New Yorker Juilliard School of Music. Die „Musical America“ kürte ihn zum „Conductor of the Year 2000“.

Seine bisherigen Stationen als künstlerischer Leiter bzw. Dirigent:

Zudem ist er seit 2010 Mitglied der American Academy of Arts and Sciences.

Uraufführungen (Auswahl)Bearbeiten

DiskografieBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • Musical America: Conductor of the Year 2000
  • Grammy Awards 2015: Beste Orchesterdarbietung (Best Orchestral Performance): J. Adams: City Noir von der St. Louis Symphony unter Leitung von David Robertson

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Uraufführung: Symphonieorchester des BR spielt Moritz Eggerts „Muzak“ auf: Sikorski
  2. Elliott Carter: World Premiere of Two Controversies and a Conversation auf: Boosey & Hawkes
  3. Frank Corcoran: Orchestral Works