Hauptmenü öffnen

Craig Dixon

US-amerikanischer Hürdenläufer
Craig Dixon, 1960

Craig Dixon (Craig Kline Dixon; * 3. März 1926 in Los Angeles) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Hürdenläufer.

1948 gewann er bei den Olympischen Spielen in London die Bronzemedaille im 110-Meter-Hürdenlauf hinter seinen Landsleuten William Porter und Clyde Scott.

Im darauffolgenden Jahr wurde er sowohl US-Meister über 110 m Hürden und 200 m Hürden wie auch NCAA-Meister über 110 m Hürden und 220 Yards Hürden.

1952 versuchte er sich erneut für die Olympischen Spiele in Helsinki zu qualifizieren, stürzte jedoch im Finale der US-Ausscheidungskämpfe an der achten Hürde.

Nach seiner aktiven Karriere war er als Leichtathletik-Trainer an seiner Alma Mater, der University of California, Los Angeles, tätig.

WeblinksBearbeiten

  • Craig Dixon in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)