Die Copa Norte (portugiesisch für Nordpokal) war ein regionaler Fußballpokalwettbewerb in Brasilien, der von 1997 bis 2002 vom nationalen Fußballverband CBF organisiert wurde. Mit dem Gewinn des Pokals war von 1997 bis 1999 die Qualifikation für die internationale Copa CONMEBOL und von 2000 bis 2002 die für die nationale Copa dos Campeões verbunden.

Der „Nordpokal“ ist zwischen den Vereinen der Landesverbände der Region Nord, sowie denen der Landesverbände von Maranhão und Piauí der Region Nordost ausgespielt wurden. Nach einem Ausscheidungsturnier wurde der Pokalsieger üblicherweise in zwei Finalspielen ermittelt. Enden beide unentschieden, konnte die Entscheidung entweder in einem Elfmeterschießen oder nach der Gesamtbilanz einer Mannschaft ermittelt werden.

FinalspieleBearbeiten

Saison Pokalsieger Ergebnis Finalist
1997 Rio Branco FC 0:0
2:1
Clube do Remo
1998 Sampaio Corrêa FC 0:1
2:1
(3:0 i. E.)
São Raimundo EC
1999 São Raimundo EC 1:0
1:2
(3:1 i. E.)
Sampaio Corrêa FC
2000 São Raimundo EC 2:0
2:3
Maranhão AC
2001 São Raimundo EC 0:1
1:0
Paysandu SC
2002 Paysandu SC 0:1
3:0
São Raimundo EC

StatistikBearbeiten

Rang Verein Titel FT
1 São Raimundo EC 3 5
2 Sampaio Corrêa FC 1 2
Paysandu SC 1 2
3 Rio Branco FC 1 1
4 Clube do Remo / 1
Maranhão AC / 1
Rang Bundesstaat Titel FT
1 Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)  Amazonas 3 5
2 Maranhão  Maranhão 1 3
Pará  Pará 1 3
3 Acre (Bundesstaat)  Acre 1 1

Siehe auchBearbeiten