Die Copa Verde (portugiesisch für Grüner Pokal) ist ein regionaler Fußballpokalwettbewerb in Brasilien, der vom nationalen Fußballverband CBF organisiert wird.

GeschichteBearbeiten

Der „grüne Pokal“ ist 2014 von den Landesverbänden der Bundesstaaten der Regionen Nord und Mittelwest mit Ausnahme des Staates Goiás und dafür in Beteiligung des Staates Espírito Santo aus der Region Südost ins Leben gerufen wurden. Bis 2015 spielten 16 Teams in einem Ausscheidungsturnier um den Pokal. Seit der Saison 2016 nimmt auch der Landesverband von Goiás an dem Wettbewerb teil, dessen Teilnehmerfeld dafür auf 18 Mannschaften erweitert wurde. Das Finale wird in zwei Spielen ausgetragen.

Mit dem Gewinn des Pokals war die Qualifikation für die Copa Sudamericana verbunden. Dieses wurde aber nach einer Neustrukturierung der Sudamericana durch die CONMEBOL zur Austragung 2017 eingestellt. Als Ersatz legte der CBF fest, dass der Copa Verde Sieger sich direkt für das Achtelfinale des Copa do Brasil qualifizierte.

FinalspieleBearbeiten

Saison Pokalsieger Ergebnis Finalist
2014 Brasília FC 1:2
2:1
(7:6 i. E.)
Paysandu SC
2015 Cuiabá EC 1:4
5:1
Clube do Remo
2016 Paysandu SC 2:0
1:2
SE Gama
2017 Luverdense EC 3:1
1:1
Paysandu SC
2018 Paysandu SC 2:0
1:1
CA Itapemirim
2019 Cuiabá EC 1:0
0:1
(5:4 i. E.)
Paysandu SC
2020 Brasiliense FC 2:1
1:2
(5:4 i. E.)
Clube do Remo
2021 Clube do Remo 0:0
0:0
(4:2 i. E.)
Vila Nova FC

StatistikBearbeiten

Rang Verein Titel FT
1 Pará  Paysandu SC 2 5
Mato Grosso  Cuiabá EC 2 2
3 Distrito Federal do Brasil  Brasília FC 1 1
Distrito Federal do Brasil  Brasiliense FC 1 1
Mato Grosso  Luverdense EC 1 1
Pará  Clube do Remo 1 2
7 Distrito Federal do Brasil  SE Gama / 1
Goiás  Vila Nova FC / 1
Rang Bundesstaat Titel FT
1 Mato Grosso  Mato Grosso 3 3
2 Pará  Pará 3 7
Distrito Federal do Brasil  Distrito Federal 2 3
4 Goiás  Goiás / 1
Espírito Santo  Espírito Santo / 1