Communauté de communes du Pays de Serres en Quercy

französischer Gemeindeverband

Die Communauté de communes du Pays de Serres en Quercy ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien. Sie wurde am 31. Dezember 2013 gegründet und umfasst 22 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Lauzerte.[2]

Communauté de communes
du Pays de Serres en Quercy
Region(en) Okzitanien
Département(s) Tarn-et-Garonne
Gründungsdatum 31. Dezember 2013
Rechtsform Communauté de communes
Verwaltungssitz Lauzerte
Gemeinden 22
Präsident Claude Veril
SIREN-Nummer 200 040 418
Fläche 452,02 km²
Einwohner 8410 (2019)[1]
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km²
Website http://www.cdc-psq.fr/

Lage des Gemeindeverbandes
in der Region Okzitanien

MitgliedsgemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Belvèze 215 13,90 15 82016 82150
Bouloc-en-Quercy 193 14,79 13 82021 82110
Bourg-de-Visa 382 14,46 26 82022 82190
Brassac 248 20,27 12 82024 82190
Cazes-Mondenard 1.192 58,31 20 82042 82110
Fauroux 194 13,17 15 82060 82190
Lacour 168 14,41 12 82084 82190
Lauzerte 1.454 44,63 33 82094 82110
Miramont-de-Quercy 316 14,82 21 82111 82190
Montagudet 194 12,26 16 82116 82110
Montaigu-de-Quercy 1.302 76,79 17 82117 82150
Montbarla 183 7,40 25 82122 82110
Roquecor 401 21,03 19 82151 82150
Saint-Amans-de-Pellagal 212 14,52 15 82154 82110
Saint-Amans-du-Pech 226 6,77 33 82153 82150
Saint-Beauzeil 96 9,86 10 82157 82150
Saint-Nazaire-de-Valentane 323 17,43 19 82168 82190
Sainte-Juliette 126 7,35 17 82164 82110
Sauveterre 160 17,43 9 82177 82110
Touffailles 339 24,63 14 82182 82190
Tréjouls 238 13,93 17 82183 82110
Valeilles 248 13,86 18 82185 82150
Communauté de communes
du Pays de Serres en Quercy
8.410 452,02 19 –  – 

QuellenBearbeiten

  1. www.collectivites-locales.gouv.fr
  2. CC du Pays de Serres en Quercy (SIREN: 200 040 418) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch), abgerufen am 6. Juli 2017.