Das Club-Steak (auch Strip-Steak) ist ein Steak des Roastbeefs (Short loin) und damit Teilstück des Hinterviertels zwischen der Hochrippe und der Hüfte vom Rind.

Das Clubsteak wird aus dem Roastbeef (Short Loin) geschnitten.
Ein mit Zwiebeln und Pilzen gegrilltes Club-Steak

Es wird aus dem Longissimus geschnitten und gilt, obwohl nicht ganz so zart wie das aus dem Psoas Major geschnittene Rinderfilet, als zartes Fleisch.[1]

Andere NamenBearbeiten

 
Ein U.S. Prime Strip-Steak mit Maserung.
 
Ein rohes Strip-Steak.

In den Vereinigten Staaten wird laut der National Cattlemen's Beef Association, das Clubsteak auch unter den Bezeichnungen Ambassador Steak, Boneless Club Steak, Hotel-Style Steak, Kansas City Steak, New York Steak, Top Loin und Veiny Steak vermarktet.[2]

In allen englischsprachigen Ländern wie Großbritannien, Irland, Neuseeland und Australien wird das Clubsteak mit dem T-Bone-Steak und Porterhouse-Steak und Sirloin-Steak assoziiert.[3][4]

Dies rührt daher, dass wenn das Fleisch aus dem Longissimus noch mit dem Knochen Filet verbunden ist, die Übergänge zum T-Bone-Steak und Porterhouse-Steak fließend sind. Der Unterschied besteht darin, dass dem Porterhouse und T-Bone-Steak eine größere Portion an Filet zugeschnitten wird, als dem Clubsteak, das zudem ohne Knochen verkauft wird. Als Shell-Steak wird das Club-Steak in den englischsprachigen Ländern bezeichnet, wenn es keinerlei Filet enthält.[5]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sharon Herbst: Kansas City Strip Steak. In: Epicurious. Barron's Educational Services. Abgerufen am 28. November 2011.
  2. Understanding the Cuts. In: farmfreshbeef.org. Archiviert vom Original am 3. März 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.farmfreshbeef.org Abgerufen am 30. Oktober 2014.
  3. Beef Cuts Chart. In: australian-beef.com. Meat & Livestock Australia, Ltd.. Abgerufen am 13. November 2016.
  4. Australian RFP Cut Code Reference 2016 Edition. In: ausmeat.com.au. Aus-Meat, Ltd.. Abgerufen am 13. November 2016.
  5. Serious Eats: Four Expensive Steak Cuts to Know.