Clan Forbes
Wappen

Wahlspruch: Grace me guide (etwa „Ziere meine Führung“)[1]
Schlachtruf: "Lonach" (Ein Berg in Strath Don).[2]
Porträt
Pflanzenabzeichen Besenginster.[2]
Musikstück für Dudelsack Marsch "Cath Ghlinn Eurainn" ("The Battle of Glen Eurann").[2]
Chief


Lord Forbes arms.svg
Malcolm Forbes
 
23. Lord Forbes
Sitz Castle Forbes
Historischer Sitz Culloden House

Angeschlossene Clans
Clan Mackay
Clan Campbell
Rivalisierende Clans
Clan Gordon

Forbes ist der Name eines schottischen Clans aus Aberdeenshire.

GeschichteBearbeiten

Der Legende nach wurde der Clan gegründet, als der Stammvater Oconochar einen dort lebenden Bären tötete und die Gegend damit bewohnbar machte. 1271 wurde der Feudalbesitz offiziell bestätigt. Die Ländereien gingen verloren, als Alexander Forbes, der 4. Lord Forbes of Pitsligo, auf der falschen, nämlich der jakobitischen Seite an deren Aufstand von 1745 teilnahm. Duncan Forbes von Culloden, Lord President of the Court of Session, brachte zuerst mehrere Clans davon ab, an der anscheinend hoffnungslosen Rebellion teilzunehmen und versuchte nach der Niederschlagung des Aufstandes vergeblich, den König davon zu überzeugen, die Aufständischen lieber energisch zu ermahnen als brutal zu bestrafen.

Das Clansmotto lautet Grace me guide (etwa „Gnade möge mich leiten“).

AdelstitelBearbeiten

Mitglieder des Clan Forbes führten bzw. führen folgende Adelstitel:

BilderBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. George Way of Plean, Romilly Squire: Clans and Tartans. Harper Collins, Glasgow 2000, ISBN 0-00-472501-8.
  2. a b c The Scottish Clans and Their Tartans. Library edition. W. & A. K. Johnston, Edinburgh u. a. 1902, S. 22 (Digitalisat).