Chée

Nebenfluss der Saulx

Die Chée ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Grand Est verläuft. Sie entspringt in der Landschaft Barrois, bei Marat la Grande, im Gemeindegebiet von Les Hauts-de-Chée. Die Chée entwässert generell in südwestlicher Richtung und erreicht bei Alliancelles das Tal der Saulx, wo auch der Canal de la Marne au Rhin verläuft. Hier nähert sie sich bis auf wenige Meter dem parallel verlaufenden Fluss Ornain, schwenkt aber dann nochmals auf West und mündet nach insgesamt rund 69[2] Kilometern erst im Gemeindegebiet von Vitry-en-Perthois als rechter Nebenfluss in die Saulx. Auf ihrem Weg durchquert der Fluss die Départements Meuse und Marne.

Chée
Brücke über die Chée in Nettancourt

Brücke über die Chée in Nettancourt

Daten
Gewässerkennzahl FRF58-0400
Lage Frankreich, Region Grand Est
Flusssystem Seine
Abfluss über Saulx → Marne → Seine → Ärmelkanal
Quelle im Gemeindegebiet von Les Hauts-de-Chée
48° 52′ 43″ N, 5° 12′ 56″ O
Quellhöhe ca. 250 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Vitry-en-Perthois in die SaulxKoordinaten: 48° 45′ 9″ N, 4° 38′ 47″ O
48° 45′ 9″ N, 4° 38′ 47″ O
Mündungshöhe ca. 100 m[1]
Höhenunterschied ca. 150 m
Sohlgefälle ca. 2,2 ‰
Länge ca. 69 km[2]
Abfluss am Pegel Bettancourt-la-Longue[3]
AEo: 215 km²
MQ 1971/2011
Mq 1971/2011
2,6 m³/s
12,1 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Petite Chée, Nausonce
Rechte Nebenflüsse Vière

Orte am FlussBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Chée – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b geoportail.gouv.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Chée bei SANDRE (französisch), abgerufen am 28. Januar 2010, gerundet auf volle Kilometer.
  3. hydro.eaufrance.fr (Station: H5142620, Option: Synthèse).