Carolin van Bergen

deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin

Carolin van Bergen (* 27. März 1964 in Berlin; † 25. Oktober 1990[1] in Hamburg) war eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben Bearbeiten

Carolin van Bergen war die Tochter der Schauspieler Ingrid van Bergen und Michael Hinz und hatte eine ältere Schwester Andrea, Tochter von Ingrid van Bergen und Erich Sehnke.[2]

Van Bergen spielte in mehreren Fernsehserien mit, unter anderem in Eigener Herd ist Goldes wert (1985) und Wie gut, dass es Maria gibt (1990). Zudem arbeitete sie auch als Sprecherin für zahlreiche Hörspielproduktionen, beispielsweise Das Imperium schlägt zurück (1985, als Leia Organa), Hanni und Nanni schmieden neue Pläne (Europa) und Hanni und Nanni geben ein Fest. Breitere Bekanntheit erreichte sie dabei vor allem in der Titelrolle der Europa-Hörspielserie She-Ra – Princess of Power. Zudem sprach sie in späteren Folgen der Defenders of the Earth – Die Retter der Erde die Jedda Walker und Judy Garland in der Synchronisation des Filmklassikers Meet Me in St. Louis.

Carolin van Bergen heiratete am 23. Dezember 1983 den Schauspieler Kay Sabban. Die Ehe wurde nach zwei Jahren geschieden. Bei Dreharbeiten zum Landarzt lernte sie 1988 den Tonassistenten Ronald Lichter kennen. Ihr letzter Lebensgefährte war der Hamburger Schauspieler Nicolas König.

Bei einem Routineeingriff für eine Gewebeentnahme wurde festgestellt, dass ihr Körper von Metastasen befallen war. Van Bergen starb noch während der Operation an Herzinsuffizienz.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Hamburger Abendblatt, 26. Oktober 1990, S. 3
  2. Bergen, Ingrid van - Schauspielerin, D/ mit ihren Toechtern Andrea u. Carolin (l.). In: Getty Images. Archiviert vom Original am 30. September 2017; abgerufen am 17. April 2017.