Hauptmenü öffnen

Carl Wilhelm Anton Braun

bayerischer Jurist und Kommunalpolitiker

Carl Wilhelm Anton Braun (* 1808 in Augsburg; † 14. Februar 1894 ebenda) war ein deutscher Jurist und Kommunalpolitiker.

WerdegangBearbeiten

Braun kam als Sohn eines königlich-bayerischen Zollbeamten zur Welt. Er studierte Rechtswissenschaften, vermutlich an der Universität München. 1853 wurde der Landrichter Braun vom Landgericht Füssen zum Landgericht Günzburg versetzt.[1] Ab 1862 war er der erste amtierende Bezirksamtmann in Günzburg. 1870 wurde er zum Bezirksamt Augsburg versetzt.[2] 1856 bekam er das Ritterkreuz I. Klasse des Michaelsordens verliehen.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Georg Kreuzer: Kurzbiographien der Günzburger und Krumbacher Bezirksamtmänner und Landräte 1862–1966. hrsg. vom Historischen Verein Günzburg e.V.; Günzburg, 1999

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Regensburger Tagblatt vom 6. August 1853, S. 918.
  2. Bayerischer Kurier vom 20. März 1870, S. 807
  3. Neue Münchner Zeitung vom 3. Januar 1856, S. 13