Canton Island Airport

Flughafen in Kiribati

Der Canton Island Airport (zu deutsch etwa Flughafen Kanton-Insel) ist ein für den Linienverkehr stillgelegter Flughafen auf der kiribatischen Insel Kanton im Pazifik. Er steht nur noch als Notlandeplatz zur Verfügung.[1]

Canton Island Airport
Canton Island Airport (Kiribati)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code PCIS
IATA-Code CIS
Koordinaten

2° 46′ 9″ S, 171° 42′ 19″ WKoordinaten: 2° 46′ 9″ S, 171° 42′ 19″ W

Höhe über MSL 3 m (10 ft)
Basisdaten
Eröffnung 1939
Schließung 1975
Start- und Landebahn
09/27 1809 m × 43 m Asphalt

GeschichteBearbeiten

Der Flughafen wurde zwischen 1938 und 1939 von Pan American Airways als Zwischenlandeplatz auf der Strecke von Hawaii nach Neuseeland errichtet. Während des Zweiten Weltkrieges bauten die Vereinigten Staaten ihre militärischen Stellungen in der Region aus. Bis Januar 1942 sollte der Canton Airport für B-17-Bomber ausgebaut werden,[2] was bis 28. Dezember 1942 abgeschlossen wurde.[3] Bereits 1939 einigte man sich mit den Briten auf eine gemeinsame Verwaltung der Insel.

Der Flughafen wurde im Laufe des Weltkrieges, insbesondere bis 1943, durch die United States Army Air Forces genutzt. Am 1. November 1943 bombardierte ein japanisches U-Boot den Flughafen, woraufhin er zivilen Aufgaben übergeben wurde.[3]

In den 1950er Jahren war der Flughafen weiterhin ein häufig frequentierter Zwischenlandeplatz für Pan American Airways, British Commonwealth Pacific Airlines, Qantas und Canadian Pacific Air Lines. Mit Entwicklung von Flugzeugen mit deutlicher größerer Reichweite, etwa ab Anfang der 1960er Jahre, nahm die Bedeutung des Canton Island Airport deutlich ab. 1965 wurde der letzte Linienflugverkehr eingestellt und der Flughafen 1975 geschlossen.[4][1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Canton Island (Kanton). Pacific Wrecks, 3. Mai 2016. Abgerufen am 17. Juni 2016.
  2. Richard Leighton, Robert Coakley: The War Department — Global Logistics And Strategy 1940–1943, United States Army In World War II. Washington, DC 1995, Center Of Military History, LCCN: 55-60001.
  3. a b Karl Dod: The Corps Of Engineers: The War Against Japan, United States Army In World War II. Washington, DC 1987, Center Of Military History, LCCN: 66-60004.
  4. Maurice Matloff, Edwin Snell: The War Department: Strategic Planning For Coalition Warfare 1941–1942, United States Army in World War II. Washington, DC 1999, Center Of Military History, LCCN: 53061477.