CA Immo

österreichische Gesellschaft für Immobilien

Die CA Immobilien Anlagen AG ist eine österreichische Immobiliengesellschaft mit Sitz in Wien. Das Unternehmen ist in Zentraleuropa tätig. Für das Geschäftsjahr 2020 konnte das Unternehmen ein Nettomietergebnis von 209,7 Mio. EUR verzeichnen.[2]

CA Immobilien Anlagen AG

Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN AT0000641352
Gründung 1987
Sitz Wien, Osterreich Österreich
Leitung
Mitarbeiterzahl >400
Umsatz Konzernergebnis 479,8 Mio. Euro
Branche Immobilienwirtschaft
Website www.caimmo.com
Stand: 31. Dezember 2021

GeschichteBearbeiten

CA Immo wurde 1987 als Teil der Creditanstalt-Bankverein, einer österreichischen Geschäftsbank, gegründet und notiert seit 1988 an der Wiener Börse; seit April 2007 wird die CA Immo-Aktie im Prime Market gehandelt.

Mit einer Beteiligung von rund 57 % am Grundkapital ist SOF-11 Klimt CAI S.à. r.l., Luxemburg, eine von Starwood Capital Group verwaltete Gesellschaft, größter Aktionär der Gesellschaft. Die restlichen rund 43 % der Aktien befinden sich im Streubesitz (Stand: November 2021).

Im Jahr 2008 übernahm CA Immo in Deutschland die deutsche Vivico Real Estate GmbH, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn, einschließlich aller nicht betriebsnotwendigen Grundstücke und Brachflächen der Deutschen Bahn sowie der Niederlassungen in München, Berlin und Frankfurt.

Anfang 2011 übernahm CA Immo die Immobilientochter der Österreichischen Volksbanken Gruppe (ÖVAG).[3] Die Gesellschaft beschäftigt rund 550 Mitarbeiter in Österreich, Deutschland und Osteuropa (Stand: November 2021).

Ein langjähriges Ziel von CA Immo war es, mit dem ATX-Kollegen Immofinanz zu fusionieren oder diesen zu übernehmen. Die Fusionsverhandlungen scheiterten 2014, ebenso wie ein Übernahmeangebot der CA Immo im Frühjahr 2015. Im August 2016 verkaufte der damalige Kernaktionär der CA Immo, die O1 Group, die vom russischen Immobilienmilliardär Boris Mints und seinem Sohn Dmitry Mints kontrolliert wurde, ihren 26%igen Anteil an der CA Immo an den österreichischen Immobilieninvestor Immofinanz, dessen Ziel es ebenfalls war, beide Unternehmen zu fusionieren. Nachdem dieser Plan scheiterte, verkaufte Immofinanz Ende September 2018 ihre Beteiligung an CA Immo an die Starwood-Gruppe.

ManagementBearbeiten

Silvia Schmitten-Walgenbach ist seit 1. Jänner 2022 Vorstandsvorsitzende (CEO) der CA Immobilien Anlagen AG. Seit 1. November 2018 ist Keegan Viscius als neuer Chief Investment Officer Teil des Vorstands. Andreas Schillhofer übernahm mit Juni 2019 die Funktion des Chief Financial Officers.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Management | CA Immo. Abgerufen am 2. November 2021.
  2. Finanzberichte CA Immo. Abgerufen am 2. November 2021 (österreichisches Deutsch).
  3. CA Immo übernimmt Europolis AG. CA Immobilien Anlagen AG, Juni 2010, abgerufen am 18. März 2011.
  4. Management CA Immo. Abgerufen am 2. November 2021.