Bulgarische Bischofskonferenz

Die Bulgarische Bischofskonferenz (bulgarisch Междуритуална епископска конференция в България[1]; lateinisch Conferentia episcoporum interritualis Bulgariae[2]) setzt sich aus den zwei Bischöfen der beiden immediaten Bistümern Bulgariens und der Eparchie Hl. Johannes XXIII. in Sofia in Bulgarien zusammen.

Lage Bulgariens innerhalb Europas

Sie ist Mitglied im Rat der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE).

Präsident der Bischofskonferenz ist Christo Projkow, Bischof der Eparchie Hl. Johannes XXIII. in Sofia (Byzantinischer Ritus), weitere Mitglieder sind der jeweilige Bischof von Nikopol, zuletzt bis zum September 2020 Petko Christow OFMConv, und der Bischof von Sofia-Plowdiw, derzeit Georgi Jowtschew.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Annuario Pontificio 2001, S. 924.
  2. Conspectus Conferentiarum Episcoporum Europae S. 8 (Memento des Originals vom 9. August 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ccee.ch (PDF; 142 kB).