Boruto: Naruto Next Generations

Boruto – Naruto Next Generation
OriginaltitelBORUTO −ボルト− −NARUTO NEXT GENERATIONS−
TranskriptionBoruto: Naruto Next Generations
Boruto logo.png
GenreActionserie, Abenteuer, Comedy, Fantasy, Shōnen
Manga
LandJapanJapan Japan
AutorUkyō Kodachi
Masashi Kishimoto
ZeichnerMikio Ikemoto
VerlagShueisha
MagazinShōnen Jump
V Jump
Erstpublikation9. Mai 2016 – …
Ausgaben10+
Anime-Fernsehserie
ProduktionslandJapanJapan Japan
OriginalspracheJapanisch
Jahr(e)seit 2017
StudioPierrot
Länge25 Minuten
Episoden151+ (Liste)
RegieNoriyuki Abe,
Hiroyuki Yamashita
MusikYasuharu Takanashi
Erstausstrahlung5. April 2017 auf TV Tokyo
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
29. Dezember 2017 auf ProSieben Maxx
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
5. April 2017 auf Crunchyroll
Synchronisation

Boruto: Naruto Next Generations (jap. BORUTO-ボルト- -NARUTO NEXT GENERATIONS-) ist eine jap. Mangareihe, die vom 9. Mai 2016 bis zum 10. Juni 2019 in dem Magazin Shōnen Jump veröffentlicht wurde und seither in dem Magazin V Jump erscheint. Die Autoren des Mangas sind Ukyo Kudachi und Masashi Kishimoto. Die Zeichnung übernahm Mikio Ikemoto. Die Animeserie wird seit dem 5. Apr. 2017 auf TV Tokyo ausgestrahlt. In Deutschland wird sie zurzeit auf Crunchyroll mit deutschen Untertiteln gezeigt und von KSM Anime zusätzlich mit deutscher Synchronisation auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Boruto: Naruto Next Generations ist der Nachfolger von Naruto Shippuden.

HandlungBearbeiten

Boruto ist der Sohn von Naruto und Hinata. Um von seinem Vater Aufmerksamkeit und Anerkennung zu erhalten will er von Sasuke trainiert werden. Er erlernt das Rasengan und nimmt an der Prüfung zusammen mit Sarada, Tochter von Sakura und Sasuke sowie Mitsuki, künstlich geschaffener Sohn von Orochimaru, teil. Er erhält, nachdem er den ersten Prüfungsteil bestanden hat zumindest eine E-Mail von seinem Vater, der als Hokage wenig Zeit für seine Kinder und seine Frau hat. In dem nächsten Prüfungsteil treten die einzelnen Kämpfer gegeneinander an. Boruto gelangt bis ins Halbfinale, gewinnt zunächst gegen Shikadai (Sohn von Temari und Shikamaru). Jedoch wird ihm der Sieg von seinem Vater aberkannt, da dieser bei ihm eine unerlaubte Waffe findet. Momoshiki und Kinshiki unterbrechen jedoch das Turnier, um an das Chakra des Bijuu zu gelangen. Naruto schützt seinen Sohn und schließlich auch die Dorfbewohner, doch er selbst wird von den beiden entführt. In der alten Kleidung seines Vaters zieht Boruto mit seinem Lehrer Sasuke sowie den vier Kage (u. a. Gaara) fort, um seinen Vater zu befreien. Gemeinsam mit seinem Vater und seiner neuen Technik "unsichtbares Rasengan" gelingt es ihm zwar Momoshiki zu besiegen, doch dieser taucht noch einmal für einen kurzen Moment nach seinem Tod vor Boruto auf. Er hält dabei die Zeit an und flüstert Boruto zu: "Deine blauen Augen nehmen dir irgendwann alles weg...Wer einen Gott geschlagen hat, kann kein normaler Mensch sein". Einer von Borutos ersten Aufträgen wird es sein, der Lehrer von Tento Madoka, einem hochnäsigen Fürstensohn, zu werden.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

CharaktereBearbeiten

Boruto UzumakiBearbeiten

Boruto Uzumaki ist der Sohn von Naruto Uzumaki und Hinata Hyuuga. Boruto hasste seinen Vater Naruto, da er nie für ihn da war. Nur seine Kage Bunshin (Schattendoppelgänger) war bei seiner Familie anwesend. Er besitzt das Blitz-, Wasser- und Windversteck und hat das Kekkei Genkai Jougan. Während den Chunin-Prüfungen benutzte Boruto die Ninjawaffe Kote, die in den Prüfungen verboten war. Er beherrscht das Rasengan. Er ist im Team Konohamaru.

Sarada UchihaBearbeiten

Sarada Uchiha ist die Tochter von Sasuke Uchiha und Sakura Haruno. Sarada war traurig, da ihr Vater nie Zuhause war und sie ihn kaum kannte. Erst in Naruto Gaiden sieht sie ihren Vater wieder als sie auf der Suche nach ihm war. Sie wurde dabei von Chocho begleitet, die auch ihren "Vater" finden wollte. Sie bekam die Sharingan-Augen als sie erfuhr, dass Sakura nicht ihre leibliche Mutter war. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es ein Missverständnis gab und Sakura ihre leibliche Mutter war. Karin war die Hebamme von Sarada. Sie ist im Team Konohamaru.

MitsukiBearbeiten

Mitsuki wurde von Orochimaru künstlich erschaffen. Er ist im Team Konohamaru. Mitsuki ist höflich und hat ein mysteriöses Auftreten.

Konohamaru SarutobiBearbeiten

Konohamaru Sarutobi ist der Meister von Boruto, Sarada und Mitsuki. Über seine Eltern ist nicht viel bekannt.

AnimeBearbeiten

Die Animeserie wurde erstmals am 5. Apr. 2017 auf TV Tokyo ausgestrahlt. Die Produktion übernahm das Pierrot Studio in der Regie von Noriyuki Abe und Hiroyuki Yamashita. Derzeit wurden 96 Episoden ausgestrahlt. In Deutschland sicherte sich KSM Anime die Rechte und bringt die Serie mit deutscher Synchronisation seit dem 7. November 2019 im Handel heraus.[1] Die Animeserie ist der Nachfolger von Naruto Shippuden.

Die Synchronisation entsteht bei der DMT – Digital Media Technologie GmbH in Hamburg. Dialogbuch und Regie führt Tammo Kaulbarsch. Ein Großteil der Rollen bekamen ihre Stimmen aus der Vorgängerserie bzw. dem Boruto-Film wieder, dessen Handlung zudem in dieser Serie neu adaptiert wird.

Synchronisation
Rolle Japanische Sprecher (Seiyū) Deutsche Sprecher[2]
Boruto Uzumaki Yūko Sanpei Daniel Kirchberger
Sarada Uchiha Kokoro Kikuchi Josephine Martz
Mitsuki Ryūichi Kijima Janek Schächter
Inojin Yamanaka Atsushi Abe Florian Marissal
Shikadai Nara Kenshō Ono Julian-Elias Henneberg
Chocho Akimichi Ryoko Shiraishi Nina Witt
Himawari Uzumaki Saori Hayami Arlette Stanschus
Momoshiki Otsutsuki Daisuke Namikawa Yannik Raiss
Kinshiki Otsutsuki Hiroki Yasumoto Kailas Mahadevan
Darui Ryota Takeuchi
Chōjūrō Kōki Miyata
Naruto Uzumaki Junko Takeuchi Henning Nöhren
Kurama Tesshō Genda
Hinata Uzumaki Nana Mizuki Julia Fölster
Sasuke Uchiha Noriaki Sugiyama Jannik Endemann
Sakura Uchiha Chie Nakamura Katharina von Keller
Shikamaru Nara Kenshō Ono Jacob Weigert
Temari Nara Romi Park Merete Brettschneider
Ino Yamanaka Ryōka Yuzuki
Sai Satoshi Hino Nils Rieke
Rock Lee Yoichi Masukawa Tim Kreuer
Tenten Yukari Tamura
Shino Aburame Shinji Kawada Fabian Harloff
Kakashi Hatake Kazuhiko Inoue Martin May
Konohamaru Sarutobi Hidenori Takahashi Moritz von Zeddelmann
Kurotsuchi Hana Takeda
Gaara Akira Ishida
Killer B Hisao Egawa
Yurui Kengo Kawanishi
Katasuke Taira Kikumoto

MangaBearbeiten

Der Manga wurde erstmals am 9. Mai 2016 im Shōnen Jump Magazin vom Verlag Shueisha veröffentlicht. Derzeit gibt es 7 Bände. Die Autoren sind Ukyō Kodachi und Masashi Kishimoto, die Zeichnung übernahm Mikio Ikemoto. In Deutschland wird die Mangareihe von Carlsen Manga veröffentlicht und es wurden bereits 7 Bände ins deutsche übersetzt.

Liste der Manga-Bände
Band Japan Deutschland
Veröffentlichung ISBN Veröffentlichung ISBN
1 04. Aug. 2016[3] ISBN 978-4-0888-0756-0 04. Juli 2017[4] ISBN 978-3-5517-7552-8
2 02. Dez. 2016[5] ISBN 978-4-0888-0827-7 19. Dez. 2017[6] ISBN 978-3-5517-7553-5
3 02. Mai 2017[7] ISBN 978-4-0888-1078-2 30. Mai 2018[8] ISBN 978-3-5517-7554-2
4 02. Nov. 2017[9] ISBN 978-4-0888-1227-4 30. Okt. 2018[10] ISBN 978-3-5517-7555-9
5 02. Mai 2018[11] ISBN 978-4-0888-1413-1 30. Apr. 2019 ISBN 978-3-5517-7556-6
6 04. Okt. 2018[12] ISBN 978-4-0888-1656-2 28. Sep. 2019 ISBN 978-3-551-77557-3
7 04. Feb. 2019 ISBN 978-4-0888-1722-4 02. Mär. 2020 ISBN 978-3-551-77558-0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. KSM Anime veröffentlicht »Boruto: Naruto Next Generations«. In: Anime2You – your anime-news source. (anime2you.de [abgerufen am 11. November 2018]).
  2. Boruto: Naruto Next Generations. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 4. November 2019.
  3. BORUTO―ボルト― 1 ―NARUTO NEXT GENERATIONS―/池本 幹雄/小太刀 右京/岸本 斉史 | 集英社の本 公式. Abgerufen am 11. November 2018.
  4. Masashi Kishimoto, Ukyo Kodachi, Mikio Ikemoto: Boruto – Naruto the next Generation 1. Carlsen, Hamburg 2017, ISBN 978-3-551-77552-8 (amazon.de [abgerufen am 11. November 2018]).
  5. BORUTO―ボルト― 2 ―NARUTO NEXT GENERATIONS―/池本 幹雄/小太刀 右京/岸本 斉史 | 集英社の本 公式. Abgerufen am 11. November 2018.
  6. Masashi Kishimoto, Ukyo Kodachi, Suchergebnisse: Boruto – Naruto the next Generation 2: Naruto – the next generation. Carlsen, Hamburg 2017, ISBN 978-3-551-77553-5 (amazon.de [abgerufen am 11. November 2018]).
  7. BORUTO―ボルト― 3 ―NARUTO NEXT GENERATIONS―/池本 幹雄/小太刀 右京/岸本 斉史 | 集英社の本 公式. Abgerufen am 11. November 2018.
  8. Masashi Kishimoto, Ukyo Kodachi, Mikio Ikemoto: Boruto – Naruto the next Generation 3: Naruto – the next generation. Carlsen, Hamburg 2018, ISBN 978-3-551-77554-2 (amazon.de [abgerufen am 11. November 2018]).
  9. BORUTO―ボルト― 4 ―NARUTO NEXT GENERATIONS―/池本 幹雄/小太刀 右京/岸本 斉史 | 集英社の本 公式. Abgerufen am 11. November 2018.
  10. Masashi Kishimoto, Ukyo Kodachi, Mikio Ikemoto: Boruto – Naruto the next Generation 4: Naruto – the next generation. Carlsen, Hamburg 2018, ISBN 978-3-551-77555-9 (amazon.de [abgerufen am 11. November 2018]).
  11. BORUTO―ボルト― 5 ―NARUTO NEXT GENERATIONS―/池本 幹雄/小太刀 右京/岸本 斉史 | 集英社の本 公式. Abgerufen am 11. November 2018.
  12. BORUTO―ボルト― 6 ―NARUTO NEXT GENERATIONS―/池本 幹雄/小太刀 右京/岸本 斉史 | 集英社の本 公式. Abgerufen am 11. November 2018.