Bistum San Martín

römisch-katholisches Bistum in Argentinien

Das Bistum San Martín (lat.: Dioecesis Foromartiniensis, span.: Diócesis de San Martín) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Martín.

Bistum San Martín
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Buenos Aires
Diözesanbischof Sedisvakanz
Weihbischof Han Lim Moon
Emeritierter Diözesanbischof Guillermo Rodríguez Melgarejo
Gründung 10. April 1961
Fläche 99 km²
Pfarreien 40 (2017 / AP 2018)
Einwohner 760.800 (2017 / AP 2018)
Katholiken 536.000 (2017 / AP 2018)
Anteil 70,5 %
Diözesanpriester 37 (2017 / AP 2018)
Ordenspriester 38 (2017 / AP 2018)
Katholiken je Priester 7.147
Ständige Diakone 35 (2017 / AP 2018)
Ordensbrüder 48 (2017 / AP 2018)
Ordensschwestern 132 (2017 / AP 2018)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Jesús Buen Pastor
Anschrift San Lorenzo 2416
1650 San Martín [Buenos Aires]
Argentina

GeschichteBearbeiten

Das Bistum San Martín wurde am 10. April 1961 durch Papst Paul VI. mit der Päpstlichen Bulle Hispanis linguae aus Gebietsabtretungen des Bistums Morón und des Bistums San Isidro errichtet und dem Erzbistum Buenos Aires als Suffraganbistum unterstellt. Am 11. Juli 1978 gab das Bistum San Martín Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums San Miguel ab.

Bischöfe von San MartínBearbeiten

 
Kathedrale in San Martin

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bistum San Martin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien