Hauptmenü öffnen

Bistum San Isidro

römisch-katholisches Bistum in Argentinien

Das Bistum San Isidro (lat.: Dioecesis Sancti Isidori in Argentina, span.: Diócesis de San Isidro) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Isidro.

Bistum San Isidro
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Buenos Aires
Diözesanbischof Óscar Vicente Ojea
Weihbischof Martín Fassi
Guillermo Caride
Emeritierter Diözesanbischof Alcides Jorge Pedro Casaretto
Generalvikar Martín Fassi
Guillermo Caride
Bischofsvikar Aníbal Filippini
Vicente Llambías
Cristian Gramlich
Fläche 1.379 km²
Pfarreien 71 (2017 / AP 2018)
Einwohner 1.227.680 (2017 / AP 2018)
Katholiken 1.166.045 (2017 / AP 2018)
Anteil 95 %
Diözesanpriester 119 (2017 / AP 2018)
Ordenspriester 27 (2017 / AP 2018)
Katholiken je Priester 7.987
Ständige Diakone 42 (2017 / AP 2018)
Ordensbrüder 61 (2017 / AP 2018)
Ordensschwestern 160 (2017 / AP 2018)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale San Isidro Labrador
Website www.diocesis-san-isidro.org

Es wurde am 11. Februar 1957 durch Papst Pius XII. mit der Päpstlichen Bulle Quandoquidem Adoranda aus Gebietsabtretungen des Erzbistums La Plata und des Bistums San Nicolás de los Arroyos errichtet. Das Bistum San Isidro wurde dem Erzbistum Buenos Aires als Suffraganbistum unterstellt.

Der Bistumspatron ist der Heilige Isidor von Madrid.

Bischöfe von San IsidroBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten