Hauptmenü öffnen
Bermane Stiverne
Boxweltmeister im Schwergewicht
Boxer
Daten
Geburtsname Bermane Stiverne
Kampfname B. WARE
Gewichtsklasse Schwergewicht
Nationalität KanadaKanada Kanadisch
Geburtstag 1. November 1978
Geburtsort La Plaine (Haiti)
Stil Linksauslage
Größe 1,88 m
Reichweite 2,03 cm
Kampfstatistik
Kämpfe 29
Siege 25
K.-o.-Siege 21
Niederlagen 3
Unentschieden 1
Profil in der BoxRec-Datenbank

Bermane Stiverne (* 1. November 1978 in Plaine-du-Nord, Haiti) ist ein kanadischer Profiboxer und ehemaliger WBC-Weltmeister im Schwergewicht.

Inhaltsverzeichnis

AmateurkarriereBearbeiten

Bei den Amateuren nahm er an der amerikanischen Olympiaqualifikation im März und April 2004 in Mexiko und Brasilien teil, besiegte dabei Victor Bisbal aus Puerto Rico, unterlag jedoch zweimal gegen den Mexikaner George Garcia. Im Oktober 2004 gewann er das Tammer Turnier in Finnland. Er besiegte dabei Robert Helenius und David Price.

Seine Bilanz war 49-10

ProfikarriereBearbeiten

Stiverne wurde 2005 unter Don King Profi und gewann seine ersten zwölf Kämpfe durch Knockout, davon neun in der ersten Runde. Im Juli 2007 verlor er überraschend vorzeitig gegen Demetrice King. In seinen folgenden acht Kämpfen blieb er wieder ungeschlagen, darunter befand sich auch ein Unentschieden gegen Charles Davis.

Am 29. Januar 2011 besiegte er Kertson Manswell (Bilanz 20-0) vorzeitig in der zweiten Runde und gewann damit den Internationalen Meistertitel der WBC, die US-Meisterschaft der WBC und die Lateinamerikanische Meisterschaft der WBA. Im Juni 2011 gewann er zudem durch t.K.o. gegen Ray Austin.

Am 27. April 2013 besiegte Stiverne Chris Arreola einstimmig nach Punkten. Dadurch wurde er zum Pflichtherausforderer des damaligen WBC-Weltmeisters Vitali Klitschko. Nach dem Rücktritt Klitschkos boxte Stiverne am 10. Mai 2014 erneut gegen Arreola und gewann durch Technischen Knockout in der sechsten Runde den vakanten WBC-Gürtel im Schwergewicht.[1] Bei seiner ersten Titelverteidigung am 17. Januar 2015 verlor er den Titel nach einstimmiger Punktniederlage gegen Deontay Wilder. Nach dem Kampf wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, wo eine Rhabdomyolyse diagnostiziert wurde.[2]

Liste der ProfikämpfeBearbeiten

25 Siege (21 K.o.-Siege), 3 Niederlagen, 1 Unentschieden
Jahr Tag Ort Gegner Ergebnis für Stiverne Notizen
2005 29. Juli Vereinigte Staaten  The Plex, North Charleston, South Carolina, USA Vereinigte Staaten  Roy Matthews Sieg / TKO 1. Runde Profi-Debüt
9. November Vereinigte Staaten  The Frosted Mug, Morgantown, West Virginia, USA Vereinigte Staaten  Benny Bland Sieg / TKO 1. Runde
27. Oktober Vereinigte Staaten  The Plex, North Charleston, South Carolina, USA Vereinigte Staaten  Gary Lavender Sieg / TKO 1. Runde
1. Dezember Vereinigte Staaten  The Plex, North Charleston, South Carolina, USA Vereinigte Staaten  James Harrison Sieg / TKO 1. Runde
2006 7. Januar Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York City, New York, USA Vereinigte Staaten  John Turlington Sieg / TKO 1. Runde
8. April Vereinigte Staaten  Thomas & Mack Center, Las Vegas, Nevada, USA Vereinigte Staaten  Marcus Dear Sieg / TKO 3. Runde
8. Juli Vereinigte Staaten  Savvis Cencter, St. Louis, Missouri, USA Vereinigte Staaten  Franklin Lawrence Sieg / TKO 1. Runde
10. Oktober Vereinigte Staaten  Allstate Arena, Rosemont, Illinois, USA Vereinigte Staaten  Charles Brown Sieg / KO 2. Runde
2007 6. Januar Vereinigte Staaten  Seminole Hard Rock Hotel and Casino, Hollywood, Florida, USA Vereinigte Staaten  Otis Mills Sieg / TKO 1. Runde
3. Februar Vereinigte Staaten  Silver Spurs Arena, Kissimmee, Florida, USA Vereinigte Staaten  Harold Sconiers Sieg / KO 1. Runde
2. März Vereinigte Staaten  Belterra Casino & Resort, Belterra, Indiana, USA Vereinigte Staaten  John Clark Sieg / TKO 1. Runde
28. April Vereinigte Staaten  Foxwoods Resort Casino, Mashantucket, Connecticut, USA Vereinigte Staaten  Earl Ladson Sieg / KO 3. Runde
7. Juli Vereinigte Staaten  Webster Bank Arena, Bridgeport, Connecticut, USA Vereinigte Staaten  Demetrice King Niederlage / TKO 4. Runde
6. Oktober Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York City, New York, USA Vereinigte Staaten  Edward Gutierrez Sieg / TKO 1. Runde
2008 27. März Vereinigte Staaten  Scottrade Center, St. Louis, Missouri, USA Vereinigte Staaten  Jimmy Haynes Sieg / KO 1. Runde
11. Juli Kanada  Uniprix Stadium, Montreal, Québec, Kanada Vereinigte Staaten  Brad Gregory Sieg / TKO 1. Runde
20. Dezember Schweiz  Hallenstadion, Zürich, Kanton Zürich, Schweiz Vereinigte Staaten  Lyle McDowell Sieg / KO 1. Runde
2009 14. Februar Vereinigte Staaten  BankAtlantik Center, Sunrise, Florida, USA Vereinigte Staaten  Robert Hawkins Punktsieg (einstimmig) / 8 Runden
29. April Vereinigte Staaten  Scottrade Center, St. Louis, Missouri, USA Vereinigte Staaten  Charles Davis Unentschieden (Mehrheitsentscheidung) / 6 Runden
31. Oktober Vereinigte Staaten  Treasure Island Hotel and Casino, Las Vegas, Nevada, USA Bahamas  Jerry Butler Sieg / KO 7. Runde
2010 11. November Kanada  Corona Theatre, Montreal, Quebec, Kanada Vereinigte Staaten  Ramon Hayes Sieg / KO 1. Runde
2011 29. Januar Vereinigte Staaten  Silverdome, Pontiac, Michigan, USA Trinidad und Tobago  Kertson Manswell Sieg / TKO 2. Runde vakante internationale WBC-Meisterschaft, vakante US-amerikanische WBC-Meisterschaft & vakante WBA-Fedelatin-Meisterschaft
25. Juni Vereinigte Staaten  Family Arena, St. Charles, Missouri, USA Vereinigte Staaten  Ray Austin Sieg / TKO 10. Runde vakante WBC-Silber-Meisterschaft & WBC Eliminator
2012 4. April Vereinigte Staaten  Miami Jai Alai Fronton, Miami, Florida, USA Vereinigte Staaten  Willie Herring Punktsieg (einstimmig) / 8 Runden
2013 27. April Vereinigte Staaten  Citizens Business Bank Arena, Ontario, Californien, USA Vereinigte Staaten  Chris Arreola Punktsieg (einstimmig) / 12 Runden WBC-Eliminator
2014 10. Mai Vereinigte Staaten  Galen Center, Los Angeles, Californien, USA Vereinigte Staaten  Chris Arreola Sieg / TKO 6. Runde vakante WBC-Weltmeisterschaft
2015 17. Januar Vereinigte Staaten  MGM Grand Garden Arena, Las Vegas, Nevada Vereinigte Staaten  Deontay Wilder Punktniederlage (einstimmig) / 12 Runden WBC-Weltmeisterschaft
14. November Vereinigte Staaten  Hard Rock Hotel and Casino, Paradise, Nevada Vereinigte Staaten  Derric Rossy Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
2017 4. November Vereinigte Staaten  Barclays Center, Brooklyn, New York Vereinigte Staaten  Deontay Wilder Niederlage / KO 1. Runde WBC-Weltmeisterschaft
Quelle: Bermane Stiverne in der BoxRec-Datenbank

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [http://sport-90.de/boxen/profiboxen/bermane-stiverne-gewinnt-wbc-titel-gegenchris-arreola-wm-vereinigungskampf-wladimir-klitschko ''Bermane Stiverne gewinnt WBC-Titel im Schwergewicht''] sport-90.de, 11. Mai 2014.
  2. Former WBC heavyweight champion diagnosed with rhabdomyolysis. In: Yahoo! Sports. 20. Januar 2015.
VorgängerAmtNachfolger
Vitali Klitschko
vakant
Boxweltmeister im Schwergewicht (WBC)
10. Mai 2014 bis 17. Januar 2015
Deontay Wilder