Beiträge
WP-Pläne
Hilfe Lit INetQ
Txt TeX Tab
zu sichten gesichtet
en fr sw
he ru nl

Ich bin in der Mitte des vorigen Jahrhunderts in Süddeutschland geboren, wo ich seitdem lebe. Seit rund vierzig Jahren bin ich mit einem lieben und klugen Weibe verheiratet, und die Kinder sind aus dem Haus. Mein Berufsleben habe ich im Wissenschaftsbetrieb an einer öffentlichen Einrichtung verbracht.

Das Pseudonym „Lantani“ leitet sich von Lantana ab, den Sträuchern mit den vielfarbigen Blüten, die in Ostafrika im Gebirge überall wachsen und fröhliche Farbtupfer abgeben. Die Namenswahl hat keine tiefere symbolische Bedeutung.

Ich bin ein Freund vollständiger Sätze anstelle von Stichpunkten. Tut mir leid, das macht meine Benutzerseite langatmig und mühsam zu lesen.

InteressenschwerpunkteBearbeiten

Christlicher Glaube und BibelBearbeiten

Ich bin seit vielen Jahren Christ und darum bemüht, die Bibel ganz ernst und schon deswegen nicht immer nur wörtlich zu nehmen. Den einen ist das zu „liberal“ und den anderen zu „fundamentalistisch“, um diese beiden Kampfbegriffe zu nennen, die, so hoffe ich, beide auf mich schlecht passen. Ich möchte meine eigene Haltung und die anderer Menschen nicht gleichgültig als gleich gültig betrachten, dabei aber die eigene bruchstückhafte Erkenntnis nicht allzu wichtig nehmen.

SprachenBearbeiten

Babel:
de Ich spreche Deutsch als Muttersprache.
en-3 I am able to contribute with an advanced level of English.
fr-2 Je sais contribuer avec un niveau moyen en français.
sw-1 Mtumiaji huyu aweza kushiriki kwa Kiswahili cha kiwango cha msingi
ru-1 Этот участник немного понимает русский язык.
Benutzer nach Sprache

Sprachen faszinieren mich, fremde genauso wie die deutsche. Manchmal lese ich Grammatiken unbekannter Sprachen zum Vergnügen, so wie man Reiseberichte aus unbekannten Kontinenten liest. Besonders interessiert mich, auf welche Weise verschiedene Sprachen funktionieren, was sie gemeinsam haben und was nicht, welche Grammatikbegriffe auf viele Sprachen passen und welche nur auf Sprachen, die „fast deutsch“ sind wie die meisten, die man auf der Schule lernen kann.

MathematikBearbeiten

Im Studium und privat habe ich viel Mathematik getrieben, vor allem Logik und Algebra. Ich bin davon überzeugt, dass die Methodik der Mathematik auf viele Wissensgebiete sinnvoll anwendbar ist. Damit meine ich nicht irgendwelchen Formelzauber, wie er auch in anderen Wissenschaften ab und zu Mode wird, sondern das Arbeiten mit genau definierten Begriffen und nachvollziehbaren Schlüssen.

AfrikaBearbeiten

Seit 2007 engagiere ich mich bei der Partnerschaft unserer Kirchgemeinde mit Gemeinden in Südwesttansania, einer Gegend fernab von jedem Tourismus. Das gegenseitige Verstehenwollen, aber nicht immer Verstehenkönnen ist eine wichtige Erfahrung dabei. Oder wie Hubert von Goisern es unnachahmlich treffend ausgedrückt hat: „Du weißt, dass du dir nicht vorstellen kannst, wie es in Afrika ist, also stellst du es dir erst gar nicht vor. Und dann bist du da unten und es ist ganz anders, als du es dir nicht vorgestellt hast.“

WikipediaBearbeiten

Ich mache seit 2005 als Autor bei Wikipedia mit, zuerst anonym und seit Oktober 2011 mit Benutzernamen.Wikistress habe ich eigentlich nur einmal erlebt, als jemand, ohne den Kontakt zu den letzten Bearbeitern zu suchen, Verschlimmbesserungen vorgenommen hat, die sich nur mühsam wieder einfangen lassen (mehrere Artikel umbenannt, wodurch Links inkonsistent werden usw.). Hoffentlich ists nicht immer so, sondern eher kooperativ, so wie ich mir das vorgestellt und auch meistens erlebt habe. Manche wehren sich auch gegen Änderungen eines Artikels, den sie für ihr alleiniges Eigentum halten. Da hilft auch keine vorherige Diskussion: jede Änderung ist ein Verbrechen gegen den „Eigentümer“.

Ich bin kein Vollblutwikipedianer, wenigstens keiner mit Zehn- oder Hunderttausenden Bearbeitungen. Mir ist vor allem ein Anliegen, dass die Artikel allgemeinverständlich sind, dass also die wesentlichen Dinge herausgearbeitet werden und die Details, die die Fachleute eh kennen und für die sich die Laien nicht interessieren, den Leser nicht gleich am Anfang wie eine Keule erschlagen, die noch dazu mit Fachausdrücken gespickt ist. Aber als Beispiele dürfen Details schon dienen, wenn sie wirklich etwas illustrieren. Um dafür die Balance zu finden, lasse ich solche Beiträge gern wochen- oder monatelang abhängen, bevor ich sie dann einstelle.

Größere Beiträge habe ich zu folgenden Artikeln geliefert:

Christlicher Glaube und Bibel: LutherbibelDeuterokanonischSchriftprophetenGotteskastenKorach (biblische Figur)Schreibweise biblischer Namen im DeutschenGoiBibelversAgape

Sprachen: Swahili (Sprache)SegolatumGrammatische KategorieGenusStatus constructusDiathese (Linguistik)Generisches Maskulinum

Schriften und Codierungen: DageschBetacodeTeamimGeresch und GerschajimHebräisches Alphabet

Mathematik: AdditionsketteStetige FunktionGleichheit (Mathematik)ÄquivalenzrelationSyntaxBackus-Naur-FormSteinerbaumproblem

Gelegentlich sichte ich Beiträge anderer Benutzer (etwa 1250 bis September 2022).