Der Bell 360 Invictus ist ein im Entwicklungsstadium befindlicher leichter Aufklärungs- und Kampfhubschrauber des US-amerikanischen Herstellers Bell Helicopter. Das Modell wird für das FARA-Programm („Future Attack Reconnaissance Aircraft“) entwickelt, welches Teil des FVL-Programmes („Future Vertical Lift“) der U.S. Army ist.

Bell 360
Typ: Leichter Aufklärungs- und Kampfhubschrauber
Entwurfsland:

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller:

Bell Helicopter

Erstflug:

Für 2023 geplant

Indienststellung:

In der Entwicklung

EntwicklungBearbeiten

Bell stellte das Modell 360 Invictus auf der AUSA-Militärmesse am 2. Oktober 2019 vor.[1] Der Hubschrauber ist für das FARA-Programm entworfen worden und soll ab 2028 den OH-58D „Kiowa Warrior“ ersetzen.[2] Im Gegensatz zu den teilweise relativ futuristischen Konkurrenz-Entwürfen von AVX Aircraft, Boeing, Karem Aircraft und Sikorsky ist der Bell 360 relativ konventionell ausgelegt. Hintergrund ist, dass Bell für das FARA-Programm auf einen Ansatz mit „bewährten, risikoarmen Technologien“ und fortschrittlichen Entwurfs- und Fertigungsprozessen setzt, um eine kosteneffektive Lösung zu erreichen.[1] Weitere Merkmale des Invictus sind Hilfsflügel, Fly-by-Wire-Steuerung und interne Waffenschächte.

Technische DatenBearbeiten

Kenngröße Daten
Besatzung 2
Länge m
Rotordurchmesser m
Höhe m
Nutzlast 635 kg
Leermasse kg
max. Startmasse kg
Höchstgeschwindigkeit über 340 km/h
Dienstgipfelhöhe m
Reichweite über 250 km
Triebwerke
Leistung

LiteraturBearbeiten

  • Maurice Sprenger: Bell Flight »360 Invictus« In: Rotorblatt, Nr. 1/2020, S. 32–33

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bell 360 Invictus enthüllt. FlugRevue, 2. Oktober 2019, abgerufen am 3. Oktober 2019.
  2. ANALYSIS: Bell reveals 360 Invictus proposal for US Army contest. FlightGlobal.com, 2. Oktober 2019, abgerufen am 3. Oktober 2019 (englisch).