Baldeborn

Ortsteil von Meschede

Baldeborn ist ein Stadtteil von Meschede[1] im nordrhein-westfälischen Hochsauerlandkreis. Der 470 Morgen große Bauernhof mit Herrenhaus und Kapelle liegt etwa 1,5 Kilometer nordöstlich von Remblinghausen und 1 Kilometer westlich von Löllinghausen. Der Ort liegt an der L 915.

Baldeborn
Stadt Meschede
Koordinaten: 51° 18′ 36″ N, 8° 19′ 16″ O
Höhe: ca. 340 m ü. NHN
Postleitzahl: 59872
Karte
Baldeborn

GeschichteBearbeiten

Baldeborn war ein alter Rittersitz. Er wurde früher auch Balmern und Balbern genannt. Um 1370 löste die Familie Wesseler die Ritterfamilie von Baldeborn ab. Nachfolgend kam das Gut in den Besitz der Familie von Ostendorf. Herbold von Lohn wurde nach 1600 der Herr von Baldeborn, bevor das Rittergut gegen Ende des 17. Jahrhunderts in den Besitz der Familie von Gaugreben zu Valme gelangte. Vor 1830 erwarb der damalige Pächter das 460 Morgen große Gut, womit seine Eigenschaft als Rittergut endete.[2][3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hauptsatzung der Stadt Meschede (Memento vom 26. September 2011 im Internet Archive) (PDF; 250 kB) abgerufen am 15. Oktober 2010
  2. Meschede, Baldeborn@1@2Vorlage:Toter Link/www.meschede.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen am 15. Oktober 2010
  3. Josef Lauber: Stammreihen sauerländischer Familien. Band 3: Kirchspiele Eslohe und Remblinghausen. 1977