Hauptmenü öffnen

Bahnstrecke Neu-Edingen/Mannheim-Friedrichsfeld–Schwetzingen

Bauwerk in Deutschland
Neu-Edingen/Mhm-Friedrichsfeld–Schwetzingen
Strecke der Bahnstrecke Neu-Edingen/Mannheim-Friedrichsfeld–Schwetzingen
Streckennummer (DB):4060
Streckenlänge:7,5 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Streckenklasse:D4
Stromsystem:15 kV 16,7 Hz ~
Minimaler Radius:952 m
Zweigleisigkeit:durchgehend
BSicon STR.svgBSicon .svg
Main-Neckar-Bahn von Frankfurt (Main)
BSicon BHF.svgBSicon .svg
77,1 Neu-Edingen/Mhm-Friedrichsfeld
BSicon ABZgl.svgBSicon .svg
Main-Neckar-Bahn nach Heidelberg Hbf
BSicon ABZglr.svgBSicon STR+r.svg
Verbindungsstrecken nach MA-Friedrichsfeld Südeinf/Ausf
BSicon KRZo.svgBSicon STRr.svg
BSicon KRZo.svgBSicon .svg
78,1 Strecke Mannheim–Basel
BSicon eKRZo.svgBSicon .svg
78,3 MA Hbf–MA Rbf–HD-Kirchheim
BSicon KRZo.svgBSicon STR+r.svg
von Mannheim Rbf Gr E
BSicon ABZg+l.svgBSicon STRr.svg
79,7 Mannheim Ziehbrunnen (Abzw)
BSicon ABZg+r.svgBSicon .svg
Rheinbahn von Mannheim Hbf
BSicon eABZg+l.svgBSicon .svg
ehem. Strecke von Heidelberg (bis 1967)
BSicon BHF.svgBSicon .svg
84,6 Schwetzingen
BSicon STR.svgBSicon .svg
Rheinbahn nach Karlsruhe

Die Bahnstrecke Neu-Edingen/Mannheim-Friedrichsfeld–Schwetzingen ist eine 7,5 Kilometer lange zweigleisige Hauptbahn in der Metropolregion Rhein-Neckar.

GeschichteBearbeiten

Die Badischen Staatseisenbahnen eröffneten den Betrieb am 1. Juli 1880 auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen den Bundesstaaten Preußen, Baden und Hessen vom 18. Mai 1878.[1] Die Strecke schloss unmittelbar an die Main-Neckar-Eisenbahn an, die bis 1902 als Kondominalbahn von diesen Staaten betrieben wurde.

VerkehrsbedeutungBearbeiten

Die Bahnstrecke stellt die direkte Verbindung zwischen der Main-Neckar-Bahn und der Strecke Mannheim–Karlsruhe her und ermöglicht so direkte Zugfahrten aus beiden Richtungen unter Umgehung der Bahnknoten Mannheim und Heidelberg.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Horst-Werner Dumjahn: Handbuch der deutschen Eisenbahnstrecken: Eröffnungsdaten 1835–1935, Streckenlängen, Konzessionen, Eigentumsverhältnisse. Dumjahn, Mainz 1984, ISBN 3-921426-29-4.