Bahnhof Jonzac

Bahnhof in Frankreich

Der Bahnhof Jonzac befindet sich im Südwesten der Kleinstadt Jonzac im Département Charente-Maritime. Die Bahntrasse der Bahnstrecke Chartres–Bordeaux verläuft hier nahezu in Nordwest-Südost-Richtung und parallel zur Seugne an deren linkem Ufer. Von der Stadt gelangt man über die Avenue du Général de Gaulle (D 699, ehem. RN 141) zur Rue Alsace-Lorraine, die einen über die gesamte Breite des Bahnhofsgebäudes gehenden Vorplatz Zugang zum Bahnhofsgebäude zulässt. Links neben dem Bahnhofsvorplatz waren einige Abstellgleise, deren Fläche heute gleislos brach liegt.

Jonzac Bahnhof
Der Bahnhof
Der Bahnhof
Daten
Lage im Netz Zwischenbahnhof
Bahnsteiggleise 3
IBNR 8702405
Eröffnung 26. Januar 1870
Architektonische Daten
Baustil Historismus
Lage
Stadt/Gemeinde Jonzac
Département Département Charente-Maritime
Region Nouvelle-Aquitaine
Staat Frankreich
Koordinaten 45° 26′ 20″ N, 0° 26′ 30″ WKoordinaten: 45° 26′ 20″ N, 0° 26′ 30″ W
Höhe (SO) 40 m
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Frankreich

GeschichteBearbeiten

Die Strecke wurde von Pons aus in Richtung Bordeaux von der Compagnie du chemin de fer de Paris à Orléans (P.O.), heute Finanzholding „Paris-Orléans SA.“, entwickelt. Am 26. Januar 1870 wurde die Strecke bis Jonzac fertiggestellt und eröffnet. Der weitere Streckenverlauf konnte kriegsbedingt erst eineinhalb Jahre später fertiggestellt werden. Auch im nächsten Bahnhof Montendre war zunächst Streckenende. Erst drei Jahre später konnte die Strecke bis Bordeaux vollendet werden.[1]

Güterabfertigung ist seit den 1980er Jahren nicht mehr möglich.

ArchitekturBearbeiten

 
Frontseite des Bahnhofs

Das zweistöckige, nach vorn fünfachsige Bahnhofsgebäude mit seinen beiden Seitenflügeln hat einen repräsentativen Charakter. Dieser Eindruck wird durch die Lage am Ende der Rue Alsace-Lorraine mit dem hofförmigen Bahnhofsvorplatz verstärkt. Der Bau ist im Stil des Historismus gehalten und durch die beiden Seitenrisalite gut gegliedert. Im Gegensatz zu anderen Bahnhofsgebäuden dieser Größe, die von dieser Gesellschaft errichtet worden sind, ist der Bau reichhaltig dekoriert. Das Krüppelwalmdach ist schiefergedeckt.

ServiceBearbeiten

Der Bahnhof besitzt trotz seines recht geringen Personenaufkommen einen besetzten Fahrkartenschalter. Auf der nicht elektrifizierten Bahnstrecke halten alle Züge des Transport express régional, die zwischen La Rochelle und Bordeaux in der Regel durchgehend verkehren, und die Intercités in Richtung Bordeaux–Toulouse–Marseille. Werktags verkehren insgesamt zehn Zugpaare.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Bahnhof Jonzac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

LiteraturBearbeiten

  • Gérard Blier: Histoire des transports en Charente-Maritime, des voies romaines au TGV (une parfaite synthèse de géographie historique), 2003, ISBN 2-907967-80-0.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gustav Stürmer: Geschichte der Eisenbahnen: Entwickelung und jetzige Gestaltung sämtlicher Eisenbahnnetze der Erde, Band 1, Mittler'sche Buchhandlung, 1872, S. 37
  2. Fahrplan der Strecke La Rochelle–Bordeaux (PDF; 778 kB)