Hauptmenü öffnen
Duisburg Hauptbahnhof
Bahnhof Duisburg-Großenbaum
Haltepunkt Duisburg Schlenk
Haltepunkt Duisburg-Hochfeld Süd
Bahnhof Wedau
Haltepunkt Duisburg-Bissingheim
Haltepunkt Duisburg-Entenfang

Diese Liste der Bahnhöfe in Duisburg gibt eine Übersicht über noch bestehende und bereits stillgelegte Bahnhöfe in der Großstadt Duisburg. Das heutige Stadtgebiet Duisburgs entstand durch eine ganze Reihe von Eingemeindungen. Dieses ist durchzogen von Eisenbahnstrecken verschiedener (nominell) privater Eisenbahn-Gesellschaften des 19. Jahrhunderts (Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft, Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft, Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft) und vieler Werksbahnen diverser Zechen und Stahlproduktionsfirmen.

PersonenverkehrBearbeiten

FernverkehrshalteBearbeiten

Wichtigster Bahnhof Duisburgs und Fernverkehrsknoten des Niederrheins ist der Duisburger Hauptbahnhof, sowohl im Schienenpersonenfernverkehr als auch im Schienenpersonennahverkehr bedient er die

RegionalverkehrshalteBearbeiten

Neben dem Hauptbahnhof hat Duisburg noch einen weiteren Knotenbahnhof: Der Stadtteil mit dem Bahnhof Rheinhausen kam erst 1975 im Zuge der Gemeindereform zu Duisburg und wurde (noch) nicht umbenannt. Er liegt an der

Daneben gibt es an der

S-Bahn-HalteBearbeiten

GüterverkehrBearbeiten

Güterbahnhöfe (Umschlag- bzw. Rangierbahnhöfe)

Hafenbahnhöfe

Werksbahnhöfe

LiteraturBearbeiten

  • Zeitzeugenbörse Duisburg: Die Duisburger Eisenbahnen in historischen Fotografien, Sutton Verlag Erfurt, 2017, ISBN 978-3-95400-789-9

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnhöfe in Duisburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien