Hauptmenü öffnen

Das Autobahndreieck Velbert-Nord (Abkürzung: AD Velbert-Nord; Kurzform: Dreieck Velbert-Nord) ist ein Autobahndreieck in Nordrhein-Westfalen in der Metropolregion Rhein-Ruhr. Es verbindet die Bundesautobahn 44 (AachenKassel) mit der Bundesautobahn 535 (VelbertWuppertal).[1]

Autobahndreieck Velbert-Nord
A44 A535
Karte
Übersichtskarte Autobahndreieck Velbert-Nord
Lage
Land: Deutschland
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinaten: 51° 21′ 9″ N, 7° 2′ 26″ OKoordinaten: 51° 21′ 9″ N, 7° 2′ 26″ O
Höhe: 188 m ü. NN
Basisdaten
Bauart: Vollständiges Dreieck (T-Form)
Brücken: 2 (Autobahn) / 3 (Sonstige)
Luftaufnahme 2016
Luftaufnahme 2016

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Das Autobahndreieck liegt auf dem Stadtgebiet von Velbert im Kreis Mettmann. Nächstgelegene Stadtteile sind Velbert-Mitte und Langenhorst. Es befindet sich etwa 25 km nordöstlich von Düsseldorf, etwa 15 km südlich von Essen und etwa 15 km nördlich von Wuppertal.

Das Autobahndreieck Velbert-Nord trägt auf der A 44 die Anschlussstellennummer 37, auf der A 535 die Nummer 1.

Bauform und AusbauzustandBearbeiten

Beide Autobahnen sind vierstreifig ausgebaut. Die Verbindungsrampe von der A 44-Ost zur A 535 ist zweispurig, die restlichen Verbindungsrampen sind einspurig ausgeführt.

Das Autobahndreieck wurde als vollständiges Dreieck in T-Form angelegt. Auf der A 44 bildet das Dreieck zusammen mit der AS Velbert-Nord eine Doppelanschlussstelle.

VerkehrsaufkommenBearbeiten

Das Dreieck wird täglich von rund 39.000 Fahrzeugen befahren. Damit gehört es zu den am schwächsten frequentierten Autobahnkreuzen in Nordrhein-Westfalen.

Von Nach Durchschnittliche
tägliche Verkehrsstärke
Anteil Schwerlastverkehr[2]
AS Heiligenhaus-Hetterscheidt (A 44) AD Velbert-Nord
18.400
4,7 %
AD Velbert-Nord AS Langenberg (A 44)
27.700
4,2 %
AD Velbert-Nord AS Velbert (A 535)
32.100
4,1 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. AD Velbert-Nord. Autobahnkreuze & Autobahndreiecke in Deutschland, 2011, abgerufen am 10. November 2013.
  2. Manuelle Verkehrszählung BAB 2015. (PDF) BASt Statistik, 2015, abgerufen am 14. September 2017.