Hauptmenü öffnen
Atlantic Cup
Verband FSF, KSÍ
Gründung 2002
Erstaustragung 2002
Mannschaften 2
Titelträger Valur Reykjavík
Rekordsieger mehrere (1)
Rekordspieler H. Danielsen,
R. Jespersen,
J. M. Joensen,
K. Nielsen,
R. Nólsøe
(alle HB Tórshavn) (je 3)
Rekordtorschütze T. Guðmundsson
(FH Hafnarfjörður),
P. R. Pálmason
(Valur Reykjavík) (je 2)
Qualifizierender Wettbewerb Formuladeildin,
Landsbankadeild

Der Atlantic Cup (isländisch Atlantic bikarinn) war ein zwischen 2002 und 2008 jährlich ausgetragener Fußballwettbewerb zwischen dem isländischen und färöischen Meister des jeweiligen Vorjahres.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1998 wurde erstmals ein Freundschaftsspiel zwischen dem amtierenden isländischen Meister ÍB Vestmannaeyja und dem färöischen Titelträger HB Tórshavn ausgetragen, das nach 90 Minuten 2:2 endete und im Elfmeterschießen für den isländischen Vertreter entschieden wurde.[1] Aufgrund positiver Resonanz kam es ab 2002 unter der Regie des färöischen und isländischen Fußballverbandes zu jährlichen Begegnungen beider Meister, nun unter dem offiziellen Namen Atlantic Cup. Die Spiele wurden abwechselnd auf den Färöern sowie auf Island ausgetragen und fanden stets am letzten Aprilwochenende statt, FITUR agierte hierbei als Sponsor. 2007 sollte die Begegnung im März ausgetragen werden, musste jedoch aufgrund finanzieller Probleme abgesagt werden, da sich der Sponsor zurückzog und sich der färöische Meister HB Tórshavn den Flug nach Island nicht leisten konnte.[2] Das letzte Spiel fand 2008 am zweiten Aprilwochenende statt.[3] In den insgesamt sechs stattgefundenen offiziellen Partien gab es stets unterschiedliche Sieger. Der Meister der Färöer konnte zweimal den Wettbewerb gewinnen, viermal war der isländische Vertreter erfolgreich.

ErgebnisseBearbeiten

Jahr Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
2002 Faroer  B36 Tórshavn Island  ÍA Akranes 1:2
2003 Island  KR Reykjavík Faroer  HB Tórshavn 2:0
2004 Faroer  HB Tórshavn Island  KR Reykjavík 3:1
2005 Island  FH Hafnarfjörður Faroer  HB Tórshavn 4:1
2006 Faroer  B36 Tórshavn Island  FH Hafnarfjörður 2:2, 3:1 i. E.
2008 Island  Valur Reykjavík Faroer  NSÍ Runavík 5:2

RekordeBearbeiten

HB Tórshavn nahm am häufigsten am Wettbewerb teil, bei drei Teilnahmen gelang ein Sieg. Als einzigem Spieler gelangen Baldur Aðalsteinsson zwei Triumphe (2002 mit ÍA Akranes und 2008 mit Valur Reykjavík), bei den Trainern war Willum Þór Þórsson zweimal erfolgreich (2003 mit KR Reykjavík und 2008 mit Valur Reykjavík).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. How the Atlantic Cup started. Soccer and Equipment, abgerufen am 13. Juli 2016 (englisch).
  2. Is Atlantic Cup History? Soccer and Equipment, 28. Februar 2007, abgerufen am 13. Juli 2016 (englisch).
  3. NSÍ Runavík meet Icelandic champions Valur Reykjavík in the Atlantic Cup. Soccer and Equipment, 12. April 2008, abgerufen am 13. Juli 2016 (englisch).

WeblinksBearbeiten