Assistant Secretary of State for African Affairs

Der Assistant Secretary for the Bureau of African Affairs ist ein Amt im Außenministerium der Vereinigten Staaten.

Geschichte des AmtesBearbeiten

 
Organigramm: Die administrative Gliederung des Außenministeriums (englisch)

Nachdem 1909 das Außenministerium drei geografische Sachgebiete gegründet hatte, lag die Zuständigkeit für die Angelegenheiten Afrikas bei den Sachgebieten für den Nahen Osten (Division of Near Eastern Affairs) und für Westeuropa (Division of Western European Affairs). Durch den Ministerialerlass Nr. 692 vom 15. Juni 1937 wurde die Zuständigkeit für alle afrikanischen Territorien mit Ausnahme von Algerien und die Südafrikanische Union der ausschließlich dem Sachgebiet für den Nahen Osten übertragen. Im Januar 1944 wurde eine eigenständige Arbeitsgruppe für afrikanische Angelegenheiten innerhalb des Sachgebiets für den Nahen Osten geschaffen.

Nachdem 1949 das Büro für den Nahen Osten, Südasien und Afrika (Bureau of Near Eastern, South Asian, and African Affairs) unter der Leitung eines Assistant Secretary of State for Near Eastern, South Asian, and African Affairs gegründet wurde, gab es weiterhin ein eigenständiges Sachgebiet für Afrika innerhalb dieses Büros.

Am 18. Juli 1958 ermächtigte der US-Kongress die Ernennung eines elften Assistant Secretary of State, wodurch dem Außenministerium ermöglicht wurde, eine Unterabteilung für die neuen unabhängigen Staaten Afrikas zu schaffen. Die Verantwortlichkeit für die Beziehungen mit den Nationen Nordafrikas wurde am 22. April 1974 von der Unterabteilung für den Nahen Osten und Südasien (Bureau of Near Eastern and South Asian Affairs) übernommen.

Der Assistant Secretary of State for African Affairs ist Leiter der Unterabteilung für Afrika (Bureau of African Affairs) im Außenministerium. Er leitet als solcher die Operationen der diplomatischen Auslandsvertretungen in der Ländern von Subsahara-Afrika und ist zugleich Berater des US-Außenministers sowie des US-Vizeaußenministers. Innerhalb der US-Außenpolitik dienen vier Säulen der Begründung für die Beziehungen zu Afrika, und zwar die Stärkung demokratischer Institutionen, die Unterstützung des afrikanischen Wirtschaftswachstums und -Entwicklung, die Förderung von Frieden und Sicherheit sowie die Förderung von Chancen und Entwicklung.

Der Unterabteilungsleiter wird bei seiner Arbeit durch einen Principal Deputy Assistant Secretary for African Affairs als ersten stellvertretenden Unterabteilungsleiter sowie weiteren Deputy Assistant Secretaries unterstützt, die als Referatsleiter zuständig sind für die Referate Ostafrika und regionale Sicherheit (Deputy Assistant Secretary, East African and Regional Security), Westafrika und Wirtschaftsangelegenheiten (Deputy Assistant Secretary, West Africa and Economic Affairs), Zentralafrika und öffentliche Diplomatie (Deputy Assistant Secretary, Central Africa and Public Diplomacy), Südafrika, Sudan und Südsudan (Deputy Assistant Secretary, Southern Africa and Sudan & South Sudan) sowie Westafrika und wirtschaftliche und regionale Angelegenheiten (Deputy Assistant Secretary, West Africa and Economic & Regional Affairs).

Liste der Assistant Secretaries of State for African AffairsBearbeiten

 
Linda Thomas-Greenfield ist seit 6. August 2013 amtierende Assistant Secretary of State for African Affairs
Porträt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit Amtierender US-Präsident
  Joseph C. Satterthwaite 2. September 1958 31. Januar 1961 Dwight D. Eisenhower und John F. Kennedy
G. Mennen Williams 1. Februar 1961 23. März 1966 John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson
Joseph Palmer II 11. April 1966 7. Juli 1969 Lyndon B. Johnson
David D. Newsom 17. Juli 1969 13. Januar 1974 Richard Nixon
Donald B. Easum 18. März 1974 26. März 1975 Richard Nixon und Gerald Ford
Nathaniel Davis 2. April 1975 18. Dezember 1975 Gerald Ford
  William E. Schaufele, Jr. 19. Dezember 1975 17. Juli 1977 Gerald Ford
Richard M. Moose 6. Juli 1977 16. Januar 1981 Jimmy Carter
Chester Crocker 9. Juni 1981 21. April 1989 Ronald Reagan
Herman Jay Cohen 12. Mai 1989 26. Februar 1993 George H. W. Bush
George Moose 2. April 1993 22. August 1997 Bill Clinton
  Susan E. Rice 9. Oktober 1997 20. Januar 2001 Bill Clinton
  Walter H. Kansteiner III 4. Juni 2001 1. November 2003 George W. Bush
  Constance Berry Newman 24. Juni 2004 26. August 2005 George W. Bush
  Jendayi Frazer 29. August 2005 20. Januar 2009 George W. Bush
  Johnnie Carson 7. Mai 2009 30. März 2013 Barack Obama
  Donald Yamamoto 30. März 2013 5. August 2013 Barack Obama
  Linda Thomas-Greenfield 6. August 2013 10. März 2017 Barack Obama und Donald Trump

WeblinksBearbeiten

  • Eintrag auf der Seite des Office des Historian des US-Außenministeriums
  • Bureau of African Affairs auf der Seite des US-Außenministeriums (Seitenaufruf am 3. Juni 2016)