Anthony Caruso

US-amerikanischer Schauspieler

Anthony „Tony“ Caruso (* 7. April 1916 in Frankfort, Indiana; † 4. April 2003 in Brentwood, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und KarriereBearbeiten

Anthony Caruso wurde als Sohn italienischer Einwanderer in Indiana geboren, sein Vater arbeitete als Obsthändler. Im Alter von zehn Jahren zog er mit seiner Familie nach Long Beach, zunächst wollte er Sänger werden.[1] Seine Ausbildung zum Schauspieler absolvierte er am Pasadena Playhouse, hier freundete er sich auch mit Alan Ladd an – sie drehten später zusammen zwölf Filme, wobei Caruso oft als Gegenspieler zu Ladd eingesetzt wurde.[2] Sein Filmdebüt machte er 1940 in dem Kriminalfilm Johnny Apollo an der Seite von Tyrone Power und Dorothy Lamour.

Bereits in Johnny Apollo übernahm Caruso eine Schurkenrolle als Gangsterhandlanger und auch in den folgenden Jahrzehnten sollte der hochgewachsene, breitschultrige Schauspieler diesem Rollentypus treu bleiben. Mit seinem südländischen Aussehen spielte er verschiedene Ethnien wie Italiener, Indianer, Mexikaner, Araber, Perser und Südamerikaner. Eine seiner bekanntesten Rollen hatte er als Safeknacker Louis Ciavelli in John Hustons Filmklassiker Asphalt-Dschungel aus dem Jahr 1950. Er spielte auch in vielen Western, beispielsweise Königin der Berge mit Barbara Stanwyck oder Saskatschewan mit Alan Ladd, und zwei Tarzan-Streifen. Ab den 1960er-Jahren arbeitete Caruso fast ausschließlich für das Fernsehen. In Westernserien wie Rauchende Colts, Bonanza oder Die Leute von der Shiloh Ranch übernahm er abermals Schurkenrollen. In einigen Fernsehserien der 1960er- und 1970er-Jahre spielte er ausnahmsweise auch sympathischere Charakter.[3]

Im Laufe seiner Hollywood-Karriere zwischen 1940 und 1990 spielte Caruso in rund 120 Kinofilmen und 140 Fernsehproduktionen. Von 1940 bis zu seinem Tod, insgesamt 63 Jahre, war er mit seiner Ehefrau Tonia Valente verheiratet. Der Vater von zwei Kindern starb am 4. April 2003, drei Tage vor seinem 87. Geburtstag.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

KinoBearbeiten

FernsehenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Anthony Caruso | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 9. Dezember 2017.
  2. Ronald Bergan: Obituary: Anthony Caruso. In: The Guardian. 22. April 2003, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 9. Dezember 2017]).
  3. Anthony Caruso | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 9. Dezember 2017.