Antarktika (Webserie)

deutsche Webserie

Antarktika ist eine deutsche Comedy-Mystery-Webserie des öffentlich-rechtlichen Jugendsenders funk aus dem Jahr 2017. Die Serie ist komplett in der Game-Engine von Minecraft erzeugt worden und wird auf der Website von funk sowie einem eigenen YouTube-Kanal mit über 75.000 Abonnenten gezeigt.

Seriendaten
OriginaltitelAntarktika
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)seit 2017
Produktions-
unternehmen
UFA LAB und Siebensinne Film im Auftrag von funk
Längeca. 8–12 Minuten
Episoden12 in 1 Staffel (Liste)
GenreMystery, Comedy
RegieTim Bergmann
DrehbuchKristian Wolff, Daniel Hyan, Peter Koller
ProduktionKristian Costa-Zahn (Ufa-Lab), David Brenner (Siebensinne)
Erstausstrahlung23. November 2017 auf YouTube
Besetzung

HandlungBearbeiten

Die junge Ärztin Dr. Myra Johnson beginnt ihren Dienst auf der Forschungsstation Antarktika III, wo sie Teil der 15-köpfigen Winter-Besatzung sein soll (zuzüglich eines Affen und eines Praktikanten). Doch wie sie direkt bei ihrer Ankunft erfährt, ist dieser Ort nicht nur sehr gefährlich, sondern auch voller Mysterien. Unfälle sind an der Tagesordnung. Seltsame Beben – ausgelöst durch die Bohrungen der Forscher – erschüttern die Station, und grüner Schleim tritt überall zutage.

Was zunächst niemand wissen darf: Myra ist die Tochter des Stationsleiters Dr. Anthony Burke, zu dem sie kein gutes Verhältnis pflegt. Nun, bei ihrer Ankunft, ist er spurlos verschwunden. Das scheint die überwiegend männliche Crew nicht zu interessieren. Die versucht stattdessen, der attraktiven Bordärztin den Hof zu machen. Allein im Sicherheitsbeauftragten Robert Right findet Myra einen Verbündeten. Bald kommen sie sich sogar privat näher.

Doch als der Funkkontakt zur Heimat verloren geht, und auch noch die einzige Stromquelle ausfällt – beides möglicherweise aufgrund von Sabotage – muss Robert Right sich opfern, um die anderen zu retten. Fortan ist Myra auf sich allein gestellt: Umgeben von realitätsfernen Kollegen, abgeschnitten von der Außenwelt und inmitten des nun einsetzenden, polaren Winters, während unter dem Eis ein gefährliches Geheimnis schlummert.

EpisodenlisteBearbeiten

Episode Titel Veröffentlichung
1 Ankunft im ewigen Eis 023. November 2017
2 Verschlossene Türen 030. November 2017
3 Spuren im Schnee 07. Dezember 2017
4 Die Videobotschaft 014. Dezember 2017
5 Der letzte Held 021. Dezember 2017
6 Die Pickup Artists 028. Dezember 2017
7 Nahrhafte Nudeln 04. Januar 2018
8 Der Mann im Schnee 011. Januar 2018
9 Der entflohene Affe 018. Januar 2018
10 Hinter der roten Tür 025. Januar 2018
11 Der "Buddy"-Bot 01. Februar 2018
12 Eiskalter Abschied 08. Februar 2018

ProduktionBearbeiten

 
Die Helikopter des Versorgungsschiffes Polarstern bringen Gäste zur Neumayer III

Antarktika ist eine szenische Minecraft-Serie, ein komplett in der Game-Engine produzierter Animationsfilm. Etwa ein volles Jahr haben Herr Bergmann und sein Team für die Produktion der Serie benötigt.[1]

Hauptort der Handlung ist die namensgebende Station Antarktika III. Sie wurde der deutschen Forschungsstation Neumayer III nachempfunden. Ebenso hat das Vorsorgungsschiff Northern Star mit dem Forschungsschiff Polarstern ein Pendant in der Realität.

BesetzungBearbeiten

Sprecher Rollenname
Anja Stadlober Dr. Myra Johnson
Tim Bergmann Dr. Marbot Oakely
Alexander Böhm Jonny Postman & Frosch
Frederic Fieger-Viehof Dorian Kant
Daniele Rizzo Dr. Sophokles Miller
Kathrin Fricke Jill Snyder
Philipp Moog Tristan Hennings
Patrick Winczewski Robert Right
Bernd Vollbrecht Dr. Anthony Burke
Oliver Brod Louis de Tourette
Fynn Kliemann Kapitän Södermann
Maudado Mr. Extra Large
DelayLP Leon Hill
Kedos Prof. Dr. Dr. Eugene Drake
Selbstgespräch IT Boy

Zu der Besetzung der Darsteller zählen neben professionellen Schauspielern auch YouTuber wie Coldmirror, Alexibexi, Sturmwaffel, DelayLP, Maudado sowie Fynn Kliemann aus dem Kliemannsland. Auch Herr Bergmann spricht eine Rolle selbst.[2]

AuszeichnungenBearbeiten

  • Seoul Webfest[3]
    • 2018: Gewinner der Kategorie Best Animation
  • Berlin Webfest[4]
    • 2018: Gewinner der Kategorie Best German Series

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tim Bergmann: Ankündigung der Serie. In: Youtube. 20. November 2017, abgerufen am 3. Januar 2018.
  2. Emily Schuhmann: ANTARKTIKA: Außergewöhnliche YouTube-Serie aus Deutschland. In: spieletipps.de. 2. Dezember 2017, abgerufen am 3. Januar 2018.
  3. 2018 Award Winners – Seoul Webfest. In: seoulwebfest.com. Abgerufen am 23. August 2018 (englisch).
  4. 2018 Award Winners – Webfest Berlin. In: webfest.berlin. Abgerufen am 1. Oktober 2018 (englisch).