Andreas Suchanek (Autor)

deutscher Autor
Andreas Suchanek

Andreas Suchanek (geboren am 21. März 1982 in Landau in der Pfalz) ist ein deutscher Fantasy-, Science-Fiction- und Krimi-Autor.

LebenBearbeiten

Suchanek verfasste in seinen Jugendjahren seine ersten Geschichten und Romane. Nach dem Fachabitur, einer Ausbildung im IT-Bereich und dem Studium der Informatik fing er zunächst nebenberuflich an, seine Geschichten und Romane zu veröffentlichen. Seine ersten professionellen Erfahrungen als Autor machte er als Co-Autor für Heftroman-Serien wie Sternenfaust (Bastei-Verlag), Maddrax (Bastei-Verlag), Professor Zamorra (Bastei-Verlag) oder Perry Rhodan (Pabel-Moewig).[1][2]

Zusätzlich zu diversen Kurzgeschichten, die in Fantasy-, Steampunk- und Mystery- Anthologien erschienen, schreibt er seit 2012 seine eigenen Serien und veröffentlicht diese in seinem Verlag Greenlight Press. Dazu gehören monatlich erscheinende, zyklisch aufgebaute Reihen wie Das Erbe der Macht, Heliosphere 2265 und der Jugendkrimi Ein MORDs-Team. Sie erscheinen als E-Books, Hörbücher und in gedruckter Form.[3][4][1]

Er betreibt seine eigene App,[5] zahlreiche Social Media-Konten und einen eigenen Blog.[6][7] Nebenbei organisiert Suchanek die mehrtägige Schreib-WG, wo er zusammen mit anderen deutschen Schriftstellern wohnt und arbeitet. Aus der Wohngemeinschaft heraus übertragen die Bewohner ihre Aktivitäten in das Internet und veranstalten Meet & Greets.[8][9]

Suchenek wohnt und arbeitet in Karlsruhe.[4][1]

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2016: Deutschen Phantastik Preis: Zweiter Platz[10]
  • 2017: LovelyBooks Leserpreis: Zweiter und dritter Platz in der Kategorie E-book only[11]
  • 2018: LovelyBooks Leserpreis: Sieger in der Kategorie Bestes E-Book Only[12]
  • 2018: Skoutz-Award: Sieger im Genre Fantasy[13]
  • 2019: Deutscher Phantastik Preis: Sieger in der Kategorie Beste deutschsprachige Serie[14]

Werke (Auswahl)Bearbeiten

Das Erbe der MachtBearbeiten

Heliosphere 2265Bearbeiten

Ein MORDS-TeamBearbeiten

Die 12 Häuser der MagieBearbeiten

Mitwirkung in AnthologienBearbeiten

Beiträge zu HeftromanserienBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Rita Reich: Schreiben macht Spaß. Die Rheinpfalz, 8. September 2018, abgerufen am 7. November 2018.
  2. Interview mit Andreas Suchanek zu „Heliosphere 2265“. 19. Januar 2013, abgerufen am 7. November 2018.
  3. Illegales Herunterladen kann Todesstoß sein. Pfälzischer Merkur, 28. Mai 2015, abgerufen am 8. November 2018.
  4. a b Andreas Suchanek - Interview zur Romanreihe. YouTube | The Starswanted, 4. Juli 2017, abgerufen am 7. November 2018.
  5. Gesuchanekt im App Store. Abgerufen am 8. November 2018.
  6. Homepage von Andreas Suchanek. Abgerufen am 8. November 2018.
  7. Blog von Adreas Suchanek. Abgerufen am 8. November 2018.
  8. Was treibt Sie in die Schreib-WG, Herr Suchanek? Börsenblatt, 12. August 2018, abgerufen am 7. November 2018.
  9. Erfolgsautorin zieht mit drei Kollegen in ein echtes Schloss. Chemnitzer Morgenpost, 13. August 2018, abgerufen am 7. November 2018.
  10. Deutscher Phantastik Preis 2016: Die Gewinner. phantastiknews.de, 22. Oktober 2016, abgerufen am 7. November 2018.
  11. Preisträger 2017. Abgerufen am 7. November 2018.
  12. Preisträger 2018. Abgerufen am 14. Januar 2019.
  13. Skoutz-Award 2018: So sehen Sieger aus! 13. Oktober 2018, abgerufen am 8. November 2018.
  14. Deutscher Phantastik Preis 2019: Die Gewinner. deutscher-phantastik-preis.de, 8. Januar 2020, abgerufen am 8. Januar 2020.
  15. Produktseite Hörbuch "Aurafeuer". Abgerufen am 15. Januar 2019.
  16. Produktseite Hörbuch "Essenzstab". Abgerufen am 15. Januar 2019.
  17. Produktseite Hörbuch "Wechselbalg". Abgerufen am 15. Januar 2019.
  18. Produktseite Hörbuch "Feuerblut". Abgerufen am 26. Februar 2019.