Andrea Gassner (* 11. April 1975) ist eine österreichische Gestalterin und Grafikdesignerin und seit 2010 Teilhaberin des Atelier Gassner.[1]

LebenBearbeiten

Gassner erhielt 1998 ihr Diplom und Schweizer Fähigkeitszeugnis an der Schule für Gestaltung in St. Gallen. Im Jahr 2002 absolvierte sie den Master of Fine Art an der AKV St. Joost, Niederlanden.

Zwischen 2006 und 2007 war sie an der FH Würzburg lehrtätig sowie unter anderem 2010 für den DAM Architectural Book Award, 2013 für das Architekturmagazin TEC21 und seit 2015 beim LAVA Design Award als Jurymitglied tätig. Von 2013 bis 2019 war Andrea Gassner Kommissionsmitglied des Landes Vorarlberg im Bereich Bildende und Angewandte Kunst; sie ist Mitglied des österreichischen Berufsverbandes DesignAustria sowie seit 2015 Mitglied der AGI Alliance Internationale Graphique.

ProjekteBearbeiten

  • 2015: Gebaute Erde – Gestalten & Konstruieren mit Stampflehm – Buchgestaltung Martin Rauch, Schlins[2]
  • 2014: Vedi Napoli e poi muori: Grand Tour der Mönche – Ausstellung Stiftsarchiv St. Gallen[3]
  • 2014: Woodbox – Mobiler Ausstellungscontainer über konstruktiven Holzbau, proHolz Austria[4]
  • 2014: Rubner Holzperspektiven – Signaletik, Rubner Kiens[5]
  • 2012: Singular Plural – Buchgestaltung Geninasca Delefortrie Architects, Neuchâtel[6]
  • 2011: Wald & Holz – Installation in der Säulenhalle des Parlaments Wien, proHolz Austria[7]
  • 2010: Region Tannberg – Signaletik für Kultur- und Wanderwege[8][9]
  • 2008: Marte.Marte Architecs – Buchgestaltung Marte.Marte, Feldkirch[10]

AuszeichnungenBearbeiten

  • Schönste Bücher Österreichs (Staatspreise)
  • Die schönsten deutschen Bücher (Auszeichnungen)
  • Schönste Bücher aus aller Welt (Silber- und Bronzemedaillen)
  • Joseph Binder Award (Gold- und Bronzemedaille)[11][12]
  • European Design Award (Gold- und Bronzemedaille)
  • ISTD International Typografic Award (Auszeichnungen)
  • Internationale Grafik-Design Biennale, Brno (Gold- und Silbermedaillen)
  • TDC Annual Award, Tokyo Type Directors Club (Goldmedaille)

VeröffentlichungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kultur – Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft, 02/2017,11/2014, 11/2014, 11/2011, 04/2011, 04/2009
  • Design – One by One, Gingko Press, Hamburg 2011, ISBN 978-3-9814557-0-0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Atelier Gassner. Abgerufen am 6. März 2017.
  2. Martin Rauch, Gebaute Erde. Abgerufen am 6. März 2017.
  3. Grand Tour der Mönche – Ausstellung zur Reisekultur der Benediktiner, Stiftsarchiv St. Gallen. Abgerufen am 7. März 2017.
  4. Woodbox – Mobiler Ausstellungscontainer über konstruktiven Holzbau. Abgerufen am 7. März 2017.
  5. Holzperspektiven – Permanente Ausstellung über Wald und Holz, Rubner Haus Kiens. Abgerufen am 7. März 2017.
  6. Geninasca Delefortrie Architectes – This is not book… Abgerufen am 7. März 2017.
  7. Wald & Holz Installation in der Säulenhalle des Parlaments, Wien. Abgerufen am 7. März 2017.
  8. Tannberg Informationssystem – Signaletik auf 2000m Höhe. Abgerufen am 7. März 2017.
  9. Ein Netz aus Identität. In: Die Presse. (diepresse.com [abgerufen am 6. März 2017]).
  10. Marte.Marte – Architekturbuch in fünf Akten. Abgerufen am 7. März 2017.
  11. designaustria zeichnet Schlinser Agentur Gassner Redolfi mit Gold aus — Zeitschrift fur Kultur und Gesellschaft. Abgerufen am 6. März 2017.
  12. „RUBNER Holzperspektiven“ mit Joseph Binder Award in GOLD ausgezeichnet - Rubner Gruppe - Der führende Spezialist im Holzbau. Abgerufen am 6. März 2017.
  13. Visual Essays / Visuelle Geschichten | sonderzahl. Abgerufen am 6. März 2017 (deutsch).